Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aurubis steigert Gewinn dank höherer Kupferpreise - Prognose bestätigt

dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Der Kupferhersteller Aurubis hat zum Auftakt des neuen Geschäftsjahres von höheren Kupferpreisen und gestiegenen Raffinierlöhnen für Altkupfer profitiert. Hinzu kamen gestiegene Preise für Schwefelsäure, die als Nebenprodukt bei der Kupferherstellung anfällt. Trotz der Belastungen durch den im Vergleich zum Euro schwächeren US-Dollar sieht sich der im Index der mittelgroßen Werte MDax notierte Konzern auf Kurs zu seinen Jahreszielen. Ein schwacher Dollar belastet, weil so bei der Umrechnung von Dollar-Einnahmen in Euro weniger übrig bleibt. Für das Geschäftsjahr 2017/18 wird weiter mit einem operativen Vorsteuerergebnis auf Vorjahresniveau gerechnet, wie das Unternehmen am Dienstag in Hamburg mitteilte. 2016/17 hatte Aurubis hier 298 Millionen Euro verdient.

Im abgelaufenen ersten Geschäftsquartal schnellte das operative Ergebnis vor Steuern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um mehr als das Vierfache auf 79 Millionen Euro nach oben. Unter dem Strich verdienten die Hamburger operativ 60 Millionen Euro nach 14 Millionen Euro ein Jahr zuvor. Allerdings hatten damals ein Wartungsstillstand im Hamburger Werk sowie negative Bewertungseffekte belastet. Der Umsatz stieg um rund 17 Prozent auf 2,87 Milliarden Euro. Die Markterwartungen erfüllte der Konzern mehr oder weniger.

"Das Geschäftsjahr hat für uns sehr gut begonnen, wenn man bedenkt, dass üblicherweise das erste Quartal durch saisonale Effekte schwächer ist", sagte Aurubis-Chef Jürgen Schachler laut Mitteilung./mis/jha/

Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
dpa-AFX Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu Aurubis Aktie

  • 73,54 EUR
  • -1,89%
18.05.2018, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Aurubis

Aurubis auf halten gestuft
kaufen
9
halten
4
verkaufen
6
21% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 77,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Aurubis (3.130)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten