Australien schließt sich Boykott der Olympischen Winterspiele an

dpa-AFX

SYDNEY (dpa-AFX) - Australien schließt sich dem von den USA beschlossenen diplomatischen Boykott der Olympischen Winterspiele 2022 in Peking an. Das kündigte Premier Scott Morrison am Mittwoch in Sydney an. Für ihn sei diese Entscheidung "keine Überraschung", fügte er hinzu. Als Grund führte er eine Reihe von Missverständnissen zwischen Canberra und Peking an, darunter Chinas Kritik an Australiens Entscheidung zur Anschaffung von nukleargetriebenen U-Booten. Seine Regierung habe wiederum "Menschenrechtsverstöße in Xinjiang und andere Themen" angeprangert, doch habe die chinesische Regierung keine Gesprächsbereitschaft gezeigt.

Australische Sportler sollen jedoch an den Spielen in Peking teilnehmen, betonte Morrison. "Australien ist eine große Sport-Nation, aber ich halte Fragen des Sports und der anderen politischen Angelegenheiten sehr wohl auseinander."

Die USA hatten am Montag aus Protest gegen Menschenrechtsverletzungen in China einen diplomatischen Boykott der Spiele in Peking im Februar 2022 angekündigt. Die Sprecherin des Weißen Hauses, Jen Psaki, sagte, die Regierung von Präsident Joe Biden werde keine diplomatischen oder offiziellen Vertreter nach Peking schicken./cvp/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DOW JONES AUSTRALIA (PRI... Index

  • 506,10 Pkt.
  • +0,09%
20.01.2022, 17:30, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 24.917,92 Pkt.+3,51%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DOW JONES AUSTRALIA (PRICE) (AUD)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DOW JONES AUSTRALIA (PRICE) (AUD)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten