Axon Enterprise: Günstige Ausgangslage und der Megatrend, auf den niemand setzt

Fool.de
Axon Enterprise: Günstige Ausgangslage und der Megatrend, auf den niemand setzt
wachsender Chart Wachstumsaktien Krise

Ist dir der Name Axon Enterprise ein Begriff? Die Chancen stehen vermutlich nicht schlecht, dass du Nein sagen wirst. Möglicherweise zu Recht, denn letztlich handelt es sich hierbei weder um einen Anbieter von Alltagsprodukten noch um eine Größe, die wir mit Megatrends wie E-Commerce, digitales Bezahlen oder auch soziale Netzwerke in Verbindung bringen können.

Trotzdem handelt es sich bei Axon Enterprise um eine Aktie, deren Produkte wir kennen und eigentlich auch schätzen (wenn auch nicht unbedingt in ihrer unmittelbaren Anwendung): nämlich Taser als nicht tödliche Sicherheitslösungen sowie Bodycams, die Polizisten und Einsatzkräfte schützen sollen.

Hinter Axon Enterprise steckt jedoch mehr: ein starker Megatrend, eine solide, operative Ausrichtung, und das alles noch gepaart mit einer vergleichsweise günstigen Bewertung. Lass uns das im Folgenden einmal etwas näher inspizieren.

Axon Enterprise: Der Megatrend (oder -trends?)

Axon Enterprise bedient grundsätzlich den Markt nicht tödlicher Sicherheitslösungen, einen spannenden, wachsenden Markt mit teilweise traurigen Hintergründen. Insbesondere in den USA, aber auch hierzulande gibt es manchmal erschreckende Beispiele von tödlicher Polizeigewalt.

Mal im Rahmen des Ermessens, mal hingegen vollkommen fehl am Platz. Grundsätzlich zeigt sich jedoch, wie wichtig eine Abkehr von tödlichen Schusswaffen in einigen Situationen sein könnte. Sowohl um die Bevölkerung, aber auch um die Einsatzkräfte selbst im Hinblick auf das Thema Polizeigewalt zu schützen.

Dazu können überdies auch Bodycams beitragen, die eine Situation neutral beobachten und sichten und verwertbares Ermittlungsmaterial bereitstellen. Lösungen, die für Sicherheitsbehörden daher potenziell interessant sein können, und das über den gesamten Globus hinweg.

Axon Enterprise ist schon heute mehr als der bloße Lieferant von nicht tödlichen Sicherheitslösungen. Insbesondere mit den Bodycams scheint das Management viel vorzuhaben. Auf einer Cloud-Plattform können die jeweiligen Daten der Cams gespeichert und auch im Nachhinein gesichtet werden. Das könnte die Polizeiarbeit zukünftig deutlich digitaler mit mehr Beweismaterial werden lassen. Insbesondere, wenn die Cams flächendeckend genutzt werden und die Cloud-Plattform für mehr und mehr Sicherheitsbehörden damit attraktiver wird.

Hinter der Aktie von Axon Enterprise stecken für mich daher zwei Megatrends: zum einen die Sicherheit, zum anderen aber auch die Digitalisierung im speziellen Fall der Sicherheitsbehörden. Wobei ein erstes Engagement des US-amerikanischen Grenzschutzes zeigt, dass diese Lösungen potenziell sehr gefragt sind.

Günstige Bewertung!

Axon Enterprise ist noch weitgehend unbekannt, da die fundamentale Ausgangslage eher klein, dynamisch und preiswert erscheint. Das Unternehmen kommt jetzt auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 8,1 Mrd. US-Dollar. Wenn ich alleine die Vision bewerte, dass die US-amerikanischen Sicherheitsbehörden mithilfe der Lösungen ausgestattet und digitalisiert werden, so bin ich überzeugt, dass Axon Enterprise langfristig einen höheren Bewertungsmaßstab verdient haben könnte.

Trotzdem ist die aktuelle Ausgangslage noch vergleichsweise klein: Axon Enterprise kam im dritten Quartal auf einen Umsatz in Höhe von 166 Mio. US-Dollar. Wenn wir das auf ein Gesamtjahr hochrechnen und mit der Marktkapitalisierung vergleichen, so läge das Kurs-Umsatz-Verhältnis bei 12. Keine Frage, das ist ambitioniert bewertet, zumal Axon Enterprise den Umsatz zuletzt um 27 % steigern konnte.

Allerdings könnte in einigen Quartalen oder Jahren eine Initialzündung starten, wenn die Behörden sehen, wie wertvoll die Lösungen für die Alltagsarbeit sein können. Axon Enterprise ist für mich daher eher eine Aktie, die preiswert ist, weil Vision und Marktpotenzial derzeit noch nicht zusammengefunden haben. Wobei ich glaube, dass das in den nächsten Jahren passieren kann.

Axon Enterprise: Blick verdient!

Für mich hat Axon Enterprise daher einen näheren Blick verdient. Das Unternehmen bedient sogar zwei starke Megatrends und besitzt eine attraktive fundamentale Ausgangslage, wenn wir das Potenzial würdigen. Für mich eine klassische, langfristig orientierte Chance. Und, wer weiß, vielleicht ja auch für dich.

The post Axon Enterprise: Günstige Ausgangslage und der Megatrend, auf den niemand setzt appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar(Werbung)

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!(Werbung)

Vincent besitzt Aktien von Axon Enterprise. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Axon Enterprise.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Kurs zu AXON ENTERPRISE Aktie

  • 176,35 USD
  • +1,03%
26.01.2021, 16:32, Nasdaq

onvista Analyzer zu AXON ENTERPRISE

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf AXON ENTERPRIS... (16)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten