Bäume auf Tesla-Gelände sollen bis Ende Februar gerodet sein

dpa-AFX

GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Der Wald auf dem künftigen Tesla -Werksgelände in Grünheide bei Berlin wird voraussichtlich bis Ende Februar gerodet sein. Für die Arbeiten rechne man mit etwa zwei Wochen, sagte der stellvertretende brandenburgische Regierungssprecher Simon Zunke (Grüne) am Freitag der dpa. Tesla hatte am Vorabend mit der Abholzung von rund 90 Hektar Wald begonnen, die für eine Elektro-Autofabrik weichen sollen.

Das Landesamt für Umwelt in Brandenburg hatte zuvor die Zulassung für einen vorzeitigen Beginn der Rodung erteilt, obwohl es für den Bau des Tesla-Werks noch keine Genehmigung gibt. Das Umweltministerium machte deutlich, dass Tesla "auf eigenes Risiko" mit den Arbeiten beginnen dürfe. Sollte das Vorhaben doch nicht genehmigt werden, müsste der Investor wieder aufforsten./thn/maa/DP/eas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tesla Aktie

  • 901,00 USD
  • +0,17%
21.02.2020, 22:00, Nasdaq

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf untergewichten gestuft
kaufen
3
halten
1
verkaufen
27
3% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 827,00 €.
alle Analysen zu Tesla
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Tesla (26.895)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Tesla" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten