Bank of America erleidet Gewinneinbruch in Corona-Krise

dpa-AFX

CHARLOTTE (dpa-AFX) - Hohe Rückstellungen für faule Kredite in der Corona-Krise haben den Gewinn der Bank of America einbrechen lassen. Im zweiten Quartal fiel das Nettoergebnis verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um mehr als die Hälfte auf 3,5 Milliarden Dollar (3,1 Mrd Euro), wie das Geldhaus am Donnerstag mitteilte. Die Erträge sanken um drei Prozent auf 22,3 Milliarden Dollar.

Die Großbank erhöhte ihre Krisenvorsorge für Kreditausfälle um vier Milliarden Dollar, was die Bilanz stark belastete. Allerdings ließen der rege Betrieb an den Finanzmärkten und der hohe Kapitalbedarf von Firmen während der Corona-Turbulenzen die Handelssparte und das Investmentbanking florieren.

Obwohl die Zahlen besser als erwartet ausfielen, geriet die Aktie vorbörslich zunächst ins Minus./hbr/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bank of America Aktie

  • 39,99 USD
  • +0,73%
09.04.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dollarkurs 0,84 EUR0,00%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Bank of America

Bank of America auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
1
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 33,60 €.
alle Analysen zu Bank of America
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Bank of Americ... (2.038)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten