Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bank of America will eigene Aktien zurückkaufen und steigert die Dividende

mydividends

Die Bank of America Corp. (ISIN: US0605051046, NYSE: BAC) will eigene Aktien im Volumen von bis zu 20,6 Mrd. US-Dollar zurückkaufen. Das Programm läuft vom 1. Juli 2018 bis zum 30. Juni 2019. Der Konzern will auch die vierteljährliche Dividende ab dem dritten Quartal 2018 um 25 Prozent auf 15 US-Cents je Aktie anheben.

Damit sollen auf das Gesamtjahr hochgerechnet künftig 0,60 US-Dollar an die Investoren ausgezahlt werden. Beim derzeitigen Aktienkurs von 28,67 US-Dollar (Stand: 28. Juni 2017) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 2,09 Prozent.

Die Bank begründet die Aktionen mit dem Bestehen des jüngsten Banken-Stresstest der US-Notenbank Federal Reserve. Durch den Stresstest wurden 35 große Banken unter die Lupe genommen. Sie bekamen nun grünes Licht für Dividendenanhebungen und Aktienrückkäufe. Neben der Bank of America nehmen auch andere große US-Banken Dividendenanhebungen vor.

Die Bank of America zählt zu den größten Banken der Welt. In den USA bedient sie ca. 47 Mio. Kunden, betreibt ca. 4.400 Filialen und 16.000 Bankautomaten. Der Konzern ist in mehr als 35 Ländern tätig. Die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresanfang mit 2,88 Prozent im Minus und weist eine Marktkapitalisierung von 290,7 Mrd. US-Dollar auf (Stand: 28. Juni 2018).

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bank Of America Aktie

  • 30,71 USD
  • -0,08%
25.09.2018, 21:16, NYSE

onvista Analyzer zu Bank Of America

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Bank Of Americ... (2.479)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten