Baumwolle: Wochenkerze weckt Hoffnung

Boerse-Daily.de

Baumwolle zählt zu den am meisten gehandelten Agrarrohstoffe auf der Welt. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass Baumwolle in alle Länder der Erde exportiert wird, aber auch damit, dass selbst unerfahrene Trader einfach an der Kursentwicklung partizipieren können. Der Blick auf den langfristigen Kursverlauf zeigt einen Abwärtstrend bestehend seit Anfang 2011 an, mit zwischengeschalteten Erholungstendenzen, wie in der zweiten Jahreshälfte 2019. Doch die Corona-Krise drückte auch diesen Rohstoff noch einmal deutlich abwärts, seit Januar verlor Baumwolle gut 32,5 Prozent auf 48,35 US-Cent an Wert. Durch die Kerze aus der abgelaufenen Woche weckt Hoffnungen, diese präsentiert sich nämlich in dem Gewand eines Doji, dass häufig für eine Trendwende steht. Positive Impulse von den weltweiten Börsen könnten diesem Agrarrohstoffe kurzfristig auf die Beine verhelfen und eröffnen damit gewisse Handelsansätze auf der Oberseite.

Potenzielle Trendwende voraus

Natürlich kann eine Trendwende an dieser Stelle noch nicht als nachhaltig angesehen werden, hierzu ist eine einzelne Doji-Kerze zu wenig. Trotzdem ergeben sich aus dem Stand heraus gewisse Kursgewinne zunächst in den Bereich 55,77 US-Cent. Sollte die Erholung darüber hinaus gehen, könnten sogar die Jahrestiefs aus Mitte 2019 bei 56,19 US-Cent angesteuert werden. Bis dahin könnten Anleger beispielsweise über ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN DZV3HC bereits eine Rendite von 90 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung sollte die letztwöchigen Tiefstände von 48,35 US-Cent allerdings nicht übersteigen. Sollte dieses Niveau hingegen nachhaltig unterschritten werden, müssten weitere Abschläge auf 47,31, darunter sogar rund 45,00 US-Cent und somit die Tiefs aus 2016 zwingend einkalkuliert werden.

Baumwolle (Wochenchart in US-Cent) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 52,00 // 54,87 // 56,19 // 60,00
Unterstützungen: 50,00 // 48,35 // 47,31 // 45,00

Fazit

Baumwolle könnte von einer positiven Börse zu Beginn dieser Woche ebenfalls profitieren und mithilfe der Doji-Wochenkerze sogar einen kurzzeitigen Aufwärtstrend einschlagen. Kursgewinne bis in den Bereich der 2019´er Tiefs bei 56,19 US-Cent wären durchaus möglich und können beispielsweise über den Einsatz des Open End Turbo Long Zertifikates WKN DZV3HC nachgehandelt werden. Das entspräche einer maximalen Rendite-Chance von 90 Prozent. Zur Orientierung dürfte der Schein dann im Bereich von maximal 0,97 Euronotieren, vorherige Gewinnmitnahmen sind empfehlenswert. Als Verlustbegrenzung sollten noch Vorwochentiefs bei 48,35 US-Cent angesetzt werden, dass einen Ausstiegskurs im Schein von 0,24 Euro erfordert.

Strategie für steigende Kurse
WKN: DZV3HC Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,49 - 0,50 Euro Emittent: DZ Bank
Basispreis: 0,4652 US-Dollar Basiswert: Baumwolle Future 07/2020 (ICE)
KO-Schwelle: 0,4652 US-Dollar akt. Kurs Basiswert: 0,5102 US-Dollar
Laufzeit: Open end Kursziel: 0,97 Euro
Hebel: 9,4 Kurschance: + 90 Prozent
Quelle: DZ Bank

Bei Mini Future und Open End Turbo findet aufgrund der unbegrenzten Laufzeit eine ständige Anpassung von Basispreis und Barriere statt. Ebenso können sich Basispreis und Barriere beim Wechsel auf den nächstfälligen Future ändern. Weitere Informationen finden sich auf der Produktseite des Emittenten.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur DZ Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Baumwolle Rohstoff

  • 57,59 USc
  • +0,03%
29.05.2020, 23:59, ICE Futures U.S.

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Baumwolle" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten