Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bayer: Kunststoffsparte ein Kandidat für den DAX

DER AKTIONÄR

Bayer will sich wie berichtet auf das Pharmageschäft und die Agrarchemie konzentrieren. Der Konzern will deshalb das abgespaltene Kunststoffgeschäft an die Börse bringen. Bayer-Chef Marijn Dekkers sieht darin einen DAX-Kandidaten.

"Wir reden hier von mehr als elf Milliarden Euro Umsatz und 16.800 Mitarbeitern! Das müsste für den DAX genügen", sagte Dekkers der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Einen Namen hat die neue Firma, die aus Bayer Material Science entsteht, noch nicht. Am Donnerstag hatte Bayer die Abspaltung der Kunststoffsparte sowie deren Börsengang angekündigt. Bayer will sich auf 

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Weitere News

weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten