Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bayer: Zahlen positiv aufgenommen

Boerse-Daily.de

Bayer erzielt im 3. Quartal einen Umsatz von 9,83 Mrd. Euro und damit etwas mehr als im Vorjahr von 9,262 Mrd. Euro. Die Analystenprognose von 9,699 Mrd. Euro wurde jedoch verfehlt. Das bereinigte Ergebnis (Ebitda Pre Ex) legte auf 2,291 Mrd. Euro zu. Hier wurde die Prognose von 2,269 Mrd. Euro ebenfalls unterschritten. Beim Nettogewinn von 1,036 Mrd. Euro enttäuschte der Konzern gänzlich, hält an seinem Jahresausblick aber weiter fest.

Technisch betrachtet hat sich die Bayer-Aktie nach einem massiven Kurssturz von 146,45 Euro auf gerade einmal 52,02 Euro zuletzt stabilisiert und versucht sich an ihren langfristigen Aufwärtstrend an einer Trendwende. Die dabei wichtigsten Kursmarken befinden sich zwischen den Niveaus von 52,02 und 73,17 Euro. Denn seit Ende letzten Jahres basteln Marktteilnehmer in diesem Bereich an einer potenziellen Trendwende in Form einer inversen SKS-Formation. Trotzdem schwebt die Klagewelle in den USA wie ein Damoklesschwert über dem Unternehmen. Es wird sich allerdings erst noch zeigen müssen, inwieweit Bayer von den Glyphosat-Prozessen in den USA noch belastet wird.

Risiken vergleichsweise hoch

Der erfolgreiche Pullback zurück zu der kleineren inversen SKS-Formation um 61,00 Euro wurde erfolgreich abgeschlossen, aktuell kämpft der DAX-Titel um einen nachhaltigen Ausbruch über den 50-Wochen-Durchschnitt. Eine regelkonforme Aktivierung der etwas größeren SKS-Formation bestehend seit Ende letzten Jahres kann aber erst über dem Niveau von mindestens 70,00 Euro erfolgen. Ziele ließen sich dann bis in den Bereich von 83,45 Euro ableiten, möglicherweise touchiert Bayer noch seinen 200-Wochen-Durchschnitt bei aktuell 89,79 Euro (fallend). Einen Investment ist aber entsprechend risikoreich zu bewerten, kleinere Handelsgrößen sollten in Betracht gezogen werden. Ein Kursrutsch unter das Niveau von 60,00 Euro würde hingegen Zweifel an einer Fortsetzung der laufenden Erholung aufkommen lassen, Verluste in den Bereich der Jahrestiefs bei 52,02 Euro kämen dann nicht mehr überraschend. In diesem Fall stände allerdings der langfristige Aufwärtstrend massiv unter Beschuss und könnte letztendlich einem Bruch unterliegen. Dann müssten mittelfristig Rücksetzer zurück auf 35,30 Euro einkalkuliert werden.

Bayer (Wochenchart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 70,04 // 71,93 // 73,17 // 75,00 // 78,01 // 79,97 Euro
Unterstützungen: 64,20 // 61,50 // 59,00 // 57,40 // 52,02 // 51,00 Euro

Fazit

Über das bekannte Open End Turbo Long Zertifikat WKN MC3EXB lässt sich weiterhin an einem Kursanstieg der Bayer-Aktie an die mittelfristige Zielzone von 83,45 Euro partizipieren. Die Größe sollte im Depot jedoch untergewichtet werden, die Risiken aufgrund der Prozesswelle in den USA sind schwer absehbar. Die mögliche Renditechance bis Zieleinlauf beliefe sich dann auf bis zu 175 Prozent. Der vorgestellte Schein dürfte dann im Bereich von 2,48 Euro notieren. Als Verlustbegrenzung kann das Niveau von knapp unter 59,00 Euro angesetzt werden, das ergibt einen Ausstiegskurs von 0,03 Euro im vorgestellten Schein. Bestehende Long-Positionen sollten jetzt auch deutlich enger abgesichert werden, hierzu kann selbiges Niveau angesetzt werden.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC3EXB Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,84 - 0,86 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 58,951 Euro Basiswert: Bayer
KO-Schwelle: 58,951 Euro akt. Kurs Basiswert: 67,07 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,48 Euro
Hebel: 7,82 Kurschance: + 175 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bayer Aktie

  • 70,90 EUR
  • +0,92%
19.11.2019, 10:43, Xetra

onvista Analyzer zu Bayer

Bayer auf übergewichten gestuft
kaufen
61
halten
36
verkaufen
2
61% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 70,90 €.
alle Analysen zu Bayer
Weitere Boerse-Daily.de-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Bayer (22.087)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten