Beobachter -Tote bei Angriff auf Flüchtlingsunterkunft bei Rakka

Reuters

Beirut (Reuters) - Bei einem Luftangriff auf ein als Flüchtlingsunterkunft dienendes Schulgebäude westlich der IS-Hochburg Rakka sind Beobachtern zufolge mindestens 33 Menschen getötet worden.

Vermutlich sei die von den USA angeführte Anti-IS-Koalition für den Angriff am Montag verantwortlich, teilte die oppositionsnahe syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Mittwoch mit. Das US-Verteidigungsministerium teilte mit, es gebe keine Hinweise auf zivile Opfer bei einem Luftangriff in der Nähe von Rakka. Der Vorfall werde aber weiter untersucht.

Rakka gilt als Hauptstadt des von der Extremistenmiliz IS ausgerufenen Kalifats. Neben der irakischen Stadt Mossul ist es die letzte verbliebene Hochburg der Extremisten. Nachdem die Stadt von Rebellengruppen eingekesselt worden war, kündigten Kurdenmilizen die Erstürmung von Rakka für Anfang April an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 25.293,05 Pkt.
  • -0,42%
29.05.2020, 15:40, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (26.509)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten