Bericht - Deutsche Firmen bei Finanzinvestoren gefragt

Reuters

Berlin (Reuters) - Private-Equity-Gesellschaften (PE) haben einem Medienbericht zufolge im Jahr 2017 so viele Firmen aus Deutschland übernommen wie seit 2007 nicht mehr - dem Jahr vor der Weltfinanzkrise.

Das berichtet die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe) unter Berufung auf den jüngsten "Private Equity Monitor" des Institut Arbeit und Technik (IAT). Demnach haben Finanzinvestoren in dem Jahr 274 deutsche Unternehmen übernommen. Das waren 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Den Wert dieser Firmen schätzten die Autoren auf mehr als 21 Milliarden Euro. Besonders aktiv seien PE-Gesellschaften in der Gesundheitswirtschaft gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PRIVATE EQUITY (EUR) Index

  • 1.095,69 USD
  • +0,49%
24.10.2020, 00:18, Chicago Mercantile Exchange

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.645,75 Pkt.+0,81%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "PRIVATE EQUITY (EUR)" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten