Bericht - Intesa Sanpaolo will Schweizer Reyl übernehmen

Reuters

Zürich (Reuters) - Die italienische Großbank Intesa Sanpaolo will einem Medienbericht zufolge den Schweizer Vermögensverwalter Reyl übernehmen.

Am Sitz von Intesa Sanpaolo werde eine entsprechende interne Mitteilung vorbereitet, berichtete die Online-Publikation "Finews" am Freitag gestützt auf zwei Insider. Intesa und Reyl wollten sich nicht äußern. Das Genfer Institut, das 2019 mit 223 Mitarbeitern auf verwaltete Vermögen von 13,6 Milliarden Franken kam, hatte im Mai mit der Ankündigung einer neuen Digitalbank für Schlagzeilen gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Intesa Sanpaolo Aktie

  • 2,37 EUR
  • -0,31%
13.05.2021, 17:47, London Stock Exchange European Trade Reporting

onvista Analyzer zu Intesa Sanpaolo

Intesa Sanpaolo auf kaufen gestuft
kaufen
21
halten
2
verkaufen
0
8% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 2,36 €.
alle Analysen zu Intesa Sanpaolo
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Intesa Sanpaol... (824)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten