Beschäftigtenzahl klettert in Großbritannien auf Rekordhoch

Reuters

London (Reuters) - Die Zahl der Beschäftigten in Großbritannien ist im September auf ein Rekordhoch gestiegen.

Sie wuchs um 207.000 zum Vormonat auf 29,2 Millionen, wie das Statistikamt ONS am Dienstag in London mitteilte. Die Stellenzahl liegt damit auch über dem vor der Corona-Pandemie erreichten Niveau. Zudem sank die Arbeitslosenquote auf aktuell 4,5 Prozent.

Die britische Wirtschaft hat nach dem Ende der meisten Corona-Auflagen wieder Fuß gefasst und sucht inzwischen händeringend nach Personal. Die Zahl der offenen Stellen war im September mit knapp 1,2 Millionen so hoch wie noch nie. Akut ist nach dem Brexit und wegen der Corona-Krise etwa der Mangel an Lkw-Fahrern. 100.000 zusätzliche Fahrer würden gebraucht, um Güter verlässlich über die Straßen zu bringen, rechnete der Branchenverband RHA kürzlich vor. Ändert sich das nicht, könnten die Preise steigen und die Inflation anheizen.

Die britische Wirtschaft hat nach dem Ende vieler Corona-Beschränkungen dank kauffreudiger Verbraucher kräftig Fahrt aufgenommen. Das Bruttoinlandsprodukt wuchs von April bis Juni um 4,8 Prozent zum Vorquartal. Zum Vergleich: Deutschland schaffte nur ein Plus von 1,6 Prozent. Im ersten Vierteljahr war die britische Wirtschaft infolge vieler Restriktionen wegen der dritten Corona-Welle noch um 1,6 Prozent geschrumpft.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 7.199,49 Pkt.
  • +1,08%
06.12.2021, 15:35, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 15.284,48 Pkt.+0,75%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (774)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "FTSE" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "FTSE" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten