Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Biofrontera: Umsatzsprung in den USA

SMC-Research

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research im dritten Quartal den Umsatz stark gesteigert, insbesondere in den USA. SMC-Analyst Holger Steffen hat daraufhin seine Wachstumsprognose für das Gesamtjahr angehoben.

Mitte September habe Biofrontera gemäß SMC-Research bereits von deutlich steigenden Erlösen im Sommergeschäft in Europa nach der Erweiterung der Zulassung um die Tageslichttherapie berichtet. Das habe jetzt mit einer vorläufig vermeldeten Umsatzsteigerung um ca. 78 Prozent auf 1,8 Mio. Euro im dritten Quartal belegt werden können. Noch getoppt worden sei das durch den Erlöszuwachs in den USA um rd. 270 Prozent auf 3,8 Mio. Euro dank der fortschreitenden Marktdurchdringung nach dem Ausbau der Vertriebskapazitäten. Dabei haben nach Darstellung der Analysten auch Vorzieheffekte aufgrund der anstehenden Anhebung des Listenverkaufspreises um 5,6 Prozent auf 285 US-Dollar per Anfang Oktober eine – allerdings nicht maßgebliche – Rolle gespielt.

Nach neun Monaten sei der Umsatz in den USA damit auf ca. 10,2 Mio. Euro mehr als verdreifacht worden, während sich die Konzernerlöse auf 14,5 bis 14,7 Mio. Euro in etwa verdoppelt haben. Das Management habe daraufhin die Umsatzprognose für das Gesamtjahr von 16 bis 20 auf 19 bis 22 Mio. Euro angehoben. Die Ergebnisprognose bleibe wegen hoher Rechtsberatungskosten aufgrund eines anhaltenden Konflikts mit einem Großaktionär unverändert bei -15 bis -16 Mio. Euro.

SMC-Research habe bislang damit kalkuliert, dass Biofrontera die Umsatzzielspanne mit 20,2 Mio. Euro übertreffen werde, und das Ergebnis dabei mit -15,9 Mio. Euro am unteren Ende der Range lokalisiert. Während die Analysten die Verlusttaxe aufgrund der Sonderbelastungen (die in höheren Verwaltungskosten abgebildet werden) unverändert lassen, sei die Erlösschätzung auf 21,0 Mio. Euro erhöht worden, da das vierte Quartal saisonal üblicherweise am stärksten ausfalle. Das sollte aus Sicht der Analysten eine gute Grundlage schaffen für den deutlichen Umsatzanstieg und die kräftige Margensteigerung in den Folgeperioden, die das Researchhaus bisher angenommen habe und unverändert weiterhin erwarte. Da die Anpassungen damit insgesamt moderat ausgefallen seien, bleibe das Kursziel mit 7,20 Euro ebenso bestehen wie das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 11.10.18, 14:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 11.10.18 um 13:30 Uhr fertiggestellt und am 11.10.18 um 13:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/10/2018-10-11-SMC-Comment-Biofrontera_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Biofrontera AG - ISIN: DE0006046113

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BIOFRONTERA AG Aktie

  • 5,66 EUR
  • +0,89%
16.11.2018, 17:36, Xetra

onvista Analyzer zu BIOFRONTERA AG

BIOFRONTERA AG auf kaufen gestuft
kaufen
3
halten
1
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BIOFRONTERA AG (39)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BIOFRONTERA AG" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten