Bitcoin steigt wieder über 10 000 US-Dollar

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Digitalwährung Bitcoin setzt ihren schwankungsanfälligen Kursanstieg seit Jahresbeginn fort. Am Dienstag stieg die älteste und bekannteste Kryptowährung auf der Handelsplattform Bitstamp bis auf 10 383 US-Dollar. Das ist der höchste Stand seit etwa fünf Monaten. Auch andere Digitalwährungen wir Ethereum oder Litecoin legten spürbar zu. Der Gesamtwert aller gut 5100 Kryptowährungen stieg laut der Internetseite Coinmarketcap auf etwa 291 Milliarden Dollar.

Der Kursanstieg des Bitcoin, der seit Jahresbeginn etwa 45 Prozent beträgt, verläuft mit gewohnt hohen Schwankungen. Dies lässt Digitalwährungen in den Augen von Kritikern als Zahlungsmittel ungeeignet und als Anlageinstrument als höchst riskant erscheinen. Momentan profitiert der Bitcoin laut Marktkennern von dem in einigen Monaten anstehenden "Halving". Dabei wird das Bitcoin-Schürfen weniger lukrativ, was mit einem geringeren Angebot an Bitcoin einhergehen dürfte./bgf/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Bitcoin Krypto

  • 9.269,82 USD
  • -0,57%
26.02.2020, 02:15, BitcoinAverage
zur Chartanalyse

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen