Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Blackrock verdient mehr - Rekordzuflüsse im ETF-Geschäft

Reuters

New York (Reuters) - Der weltgrößte Vermögensverwalter Blackrock hat im vergangenen Quartal von einer starken Nachfrage nach Indexfonds profitiert und seine Gewinne ausgebaut.

Das Unternehmen aus New York sammelte von April bis Juni eine Rekordsumme von 74 Milliarden Dollar für die sogenannten ETFs ein, wie Blackrock am Montag mitteilte. Ein Jahr zuvor waren es im Vergleich dazu nur 16 Milliarden Dollar. Der Quartalsumsatz stieg um sechs Prozent auf 2,97 Milliarden Dollar (umgerechnet 2,6 Milliarden Euro), der Gewinn je Aktie kletterte um zehn Prozent auf 5,22 Dollar (umgerechnet 4,55 Euro).

Anlegern war das allerdings nicht genug, sie hatten mit einem besseren Quartalsergebnis gerechnet. Die Blackrock-Aktie verlor an der Wall Street 2,2 Prozent. Analyst Christopher Harris von der Bank Wells Fargo sagte, der Rückgang der Gebühreneinnahmen in der Bilanz von Blackrock sei eine negative Überraschung. Blackrock leidet wie seine Konkurrenten unter einem starken Wettbewerb in der Branche. Kunden sind kaum noch bereit, für Finanzanlageprodukte Gebühren zu bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu BLACKROCK INC. Aktie

  • 474,77 USD
  • +0,16%
20.11.2017, 22:02, NYSE

onvista Analyzer zu BLACKROCK INC.

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf BLACKROCK INC. (98)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten