Blatt - Google Earth will aktueller werden

Reuters

Berlin (Reuters) - Der Online-Dienst Google Earth soll künftig ein aktuelleres Bild der Erde abgeben.

"In gewissen Bereichen nähern wir uns mit Google Earth immer mehr der Echtzeit an, beispielsweise bei der Darstellung bestimmter Orte bei Naturkatastrophen, was bei Rettungsmaßnahmen hilfreich sein kann", sagt Google-Earth-Chefin Rebecca Moore der "Welt" laut Vorabbericht. Eigene Satelliten will Google nicht ins Weltall schicken, da dies nicht nötig sei. Google lizensiert Bilder von vielen Anbietern und fügt sie zusammen. Trotzdem investiert der Konzern auch in Infrastruktur, beispielsweise in Unterseekabel. Moore erwartet darüber hinaus größere Fortschritte beim Erstellen von Karten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz und Daten, die aus anderen Quellen als Satellitenbildern stammen. Hier stehe man noch ganz am Anfang.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten