Börse Stuttgart-News: Bonds weekly

BoerseStuttgart

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Anleihenmarktbericht der Börse Stuttgart

Bundesanleihen

Seit Ende letzter Woche wird der Euro-Bund-Future mit Verfall im Dezember 2021 betrachtet. Dieser bewegt sich seit Montag ausgehend von 171,75 Prozentpunkten in einer sehr engen Handelsspanne von etwa 0,6 Prozentpunkten.

Bei aktuell 171,50 Prozentpunkten beim Euro-Bund-Future beträgt die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe aktuell -0,31%, die sich damit gegenüber dem Niveau der Vorwoche leicht höher bewegt. Auch die Rendite der 30-jährigen Bundesanleihe zeigt sich mit 0,18% gegenüber der Vorwoche etwas höher.

Anlegertrends

20-jährige Anleihe von Spanien

Spanien begibt unter der WKN A3KV2K eine Anleihe, die bei einem Emissionsvolumen von fünf Milliarden Euro eine Laufzeit bis zum 30.07.2042 aufweist. Der Zinssatz beläuft sich dabei auf 1,00% und wird jährlich ausbezahlt. Nächster Zinszahlungstermin ist somit der 30.07.2022.

Sowohl der Mindestbetrag der handelbaren Einheit als auch die kleinste handelbare Einheit belaufen sich bei der spanischen Anleihe auf privatanlegerfreundliche 1.000 Euro. Von S&P wird Spanien derzeit mit A geratet, womit diese Anlage als sicher eingestuft wird.

Verizon-Anleihe mit Kupon von 2,85%

Neu in Stuttgart handelbar ist unter der WKN A3KVXR zudem eine Anleihe von Verizon Communications, die zum 03.09.2041 fällig wird. Hier beträgt das Emissionsvolumen eine Milliarde US-Dollar. Dabei gewährt das US-Telekommunikationsunternehmen seinen Gläubigern bei den halbjährlichen Zinszahlungen einen Kupon von 2,85%. Die nächste Zinszahlung findet somit am 03.03.2022 statt.

Während der Mindestbetrag der handelbaren Einheit auf 2.000 US-Dollar festgesetzt ist, beläuft sich die kleinste handelbare Einheit auf 1.000 US-Dollar. Derzeit wird Verizon von S&P mit BBB+ geratet. Verizon kann die Anleihe zudem vorzeitig kündigen.

Drei neue Home Depot-Anleihen

Auf dem Stuttgarter Parkett sind gleich drei neue Anleihen der US-amerikanischen Baumarktkette Home Depot handelbar, die allesamt ein Emissionsvolumen von einer Milliarde US-Dollar aufweisen.

Die erste Anleihe ( WKN A3KV1Z ) verfügt dabei über einen Kupon von 1,5% und wird zum 15.09.2028 fällig. Bei Anleihe Nummer zwei ( WKN A3KV10 ) beträgt der Zinssatz bei einer Fälligkeit zum 15.09.2031 bereits 1,875%. Anleihe Nummer drei ( WKN A3KV11 ) wird schließlich erst zum 15.09.2051 fällig und mit 2,75% verzinst.

Identisch sind bei allen drei Home Depot-Anleihen die halbjährlichen Zinszahlungstermine und die nächste Zinszahlung am 15.03.2022. Zudem beläuft sich der Mindestbetrag der handelbaren Einheit bei allen drei Anleihen auf 2.000 US-Dollar, während die kleinste handelbare Einheit je 1.000 US-Dollar beträgt. Von der Ratingagentur Fitch erhält Home Depot derzeit ein Rating von A. Alle drei Anleihen können von Home Depot vorzeitig gekündigt werden.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH; www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Kurs zu VERIZON COMM 21/41 Anleihe

  • 97,65%
  • +1,00%
26.11.2021, 17:38, Düsseldorf
Weitere BoerseStuttgart-Newsalle Artikel anzeigen