Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

dpa-AFX

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

BASF verliert nach Zahlen

Kurz vor dem Wochenende kommen die Kurse an den Welt-Aktienmärkten weiter ins Rutschen. Sowohl in den USA als auch in Japan verlieren die Leitindizes in Folge steigender Anleiherenditen an Wert. Auch der DAX kann sich dessen nicht entziehen und verliert am Freitagmorgen deutlich an Wert. Im Laufe des Vormittags können sich die Standardwerte aber wieder etwas zurückkämpfen und notieren zum Mittag 0,7% im negativen Bereich.

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. Plug Power ( WKN A1JA81 )

Umsatzspitzenreiter auf dem Stuttgarter Börsenparkett sind die Papiere des amerikanischen Wasserstoff-Unternehmens Plug Power. Für die Aktie geht es nach Vorlage der Quartalszahlen am gestrigen Donnerstag heute weiter bergab. Das Unternehmen musste einen Verlust von 316 US-Dollar verkünden. Analysten waren im Vorfeld von einem Gewinn in Höhe von 87 Millionen US-Dollar ausgegangen.

2. BASF ( WKN BASF11 )

Unter Anlegern ebenfalls rege gehandelt werden am Freitag die Papiere der Badische Anilin- & Soda-Fabrik, heute bekannt unter dem Namen BASF. Der Ludwigshafener Chemie-Konzern öffnete am Morgen seine Bücher für das vergangene Geschäftsjahr 2020. Der durch die Corona-Pandemie gebeutelte Konzern stellte nach einem schwachen letzten Jahr starkes Wachstum im kommenden Geschäftsjahr 2021 in Aussicht. Die Dividende soll mit 3,30 Euro immerhin auf Vorjahresniveau bleiben. Die Aktie notiert zum Mittag mit 1,25% im Minus.

3. Deutsche Telekom ( WKN 555750 )

Auch die Telekom legte am Morgen ihre Jahresbilanz vor. Das Unternehmen konnte erstmals in seiner Geschichte die Marke von 100 Milliarden Euro Umsatz überspringen. Für spürbares Wachstum sorgt vor allem die US-Tochter T-Mobile US. Aktionäre scheinen heute zufrieden mit den Zahlen zu sein - die Aktie notiert zum Mittag gut 1% im Plus.

Börse Stuttgart auf YouTube

Seit letztem Jahr gelten die Börsengänge via SPACs - also Special Purpose Acquisition Companies - an der Wall Street als absoluter Trend. Nun schwappt das Phänomen auch auf die deutschen Börsen über. Höchste Zeit also, dass wir uns diesem Phänomen gemeinsam mit Investor und Buchautor Christian W. Röhl widmen und Details, Hintergründe und mögliche Risiken beleuchten.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?utm_term=2400984345

Euwax Sentiment Index

Am Morgen hatten die Stuttgarter Derivateanleger auf einen steigenden DAX gesetzt - und damit Recht behalten. Seit sich der deutsche Leitindex allerdings über 13.800 Punkte schwang, bewegt sich der Euwax Sentiment im negativen Bereich. Größere Sprünge scheinen die Stuttgarter Anleger dem DAX heute also nicht mehr zuzutrauen.

Trends im Handel

1. Knock-out-Call auf BYD ( WKN MA35CV )

Auch zum Wochenschluss kaufen die Stuttgarter Anleger weiter einen Knock-out-Call auf BYD. Der chinesische Tech-Konzern unterzeichnete nun eine Vertriebskooperation für Elektro-Gabelstapler in den USA mit Ogden Forklifts. Dieses Unternehmen bedient Kunden in Georgia und Florida. Für die BYD-Aktie geht es am Freitag rund 6,4% bergab.

2. Knock-out-Call auf Saubere Zukunft Index 2 ( WKN MA2760 )

Weiter im Fokus der Anleger an der Börse Stuttgart bleibt ein Knock-out-Call auf den Saubere Zukunft Index 2, der überwiegend gekauft wird. Bis zum Mittag gibt der Saubere Zukunft Index 2 über 4% ab. Von den sieben im Index enthaltenen Werten notiert lediglich Encavis leicht im Plus - alle anderen Aktien verlieren teils mehrere Prozent.

3. Call-Optionsschein auf Amazon ( WKN UE11MB )

Bei den Optionsscheinen kaufen die Stuttgarter Anleger am Freitag einen Call auf Amazon. Dabei handelt es sich nach Auskunft unseres Händlers um eine etwas ältere Empfehlung. Auch die Amazon-Aktie selbst wird auf Finanzportalen von den dort aufgeführten Analysten derzeit ausnahmslos zum Kauf empfohlen.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Telekom Aktie

  • 16,03 EUR
  • -0,09%
21.04.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Deutsche Telekom

Deutsche Telekom auf kaufen gestuft
kaufen
53
halten
5
verkaufen
0
8% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 16,10 €.
alle Analysen zu Deutsche Telekom
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Telek... (11.962)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten