Bulgarien plant Aufbau staatlicher Tankstellen

dpa-AFX

SOFIA (dpa-AFX) - Das ärmste EU-Land Bulgarien will eine staatliche Tankstellenkette aufbauen, um den Wettbewerb anzukurbeln. Dies soll durch eine neue staatliche Erdölgesellschaft erfolgen. Entsprechende Gesetzesnovellen wurden am Freitag im Parlament in erster Lesung fast einstimmig verabschiedet. Die ersten der etwa 100 geplanten, staatlich betriebenen Tankstellen sollen im März 2021 öffnen. Nach den Vorstellungen der bürgerlich-nationalistischen Regierung sollen sie "faire Verbraucherpreise" bieten.

Eine Anti-Monopol-Kommission ermittelt seit April gegen zehn Treibstoff-Anbieter in dem Land. Auslöser war ein relativ geringer Rückgang der Verbraucherpreise für Treibstoff vor dem Hintergrund eines drastischen Rückgangs der Weltpreise für Erdöl. Die größte Erdölraffinerie in Bulgarien gehört dem russischen Mineralölkonzern Lukoil./el/DP/stw

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BTX BULGARIAN TRADED (BG... Index

  • 1.174,76 Pkt.
  • +0,05%
14.07.2020, 17:45, Wiener Börse

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "BTX BULGARIAN TRADED (BGN)" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "BTX BULGARIAN TRADED (BGN)" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten