Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bundesregierung - Wohl erneut Festnahme von zwei Deutschen in Türkei

Reuters

Berlin (Reuters) - In der Türkei sind dem Auswärtigen Amt zufolge mutmaßlich erneut zwei Deutsche festgenommen worden.

Dabei handele es sich um ein deutsches Ehepaar mit türkischen Wurzeln, sagte Ministeriumssprecher Martin Schäfer am Montag in Berlin. Es gebe konkrete Anhaltspunkte, dass es die Festnahme am Sonntag in Istanbul gegeben habe. Einer der beiden sei offenbar noch in Gewahrsam, die zweite Person dürfe die Türkei nicht verlassen.

Schäfer warnte erneut deutsche Bürger, sich mit der Gefahr einer Festnahme in der Türkei auseinanderzusetzen. "Es kann jeden treffen, der in die Türkei einzureisen gedenkt. Das ist die traurige Realität, der wir gegenüberstehen." Eine offizielle Reisewarnung der Bundesregierung für die Türkei sei aber derzeit nicht vorgesehen. "Wir werden uns nicht dazu hinreißen lassen, Reisehinweise politisch zu missbrauchen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ISTANBUL ISE NATIONAL 100 Index

  • 90.963,59 Pkt.
  • +1,50%
17.07.2018, 15:30, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.661,54 Pkt.+0,80%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "ISTANBUL ISE NATIONAL 100" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten