CA-Immo-Aktionär Petrus Advisers lehnt Starwood-Übernahmeangebot ab

Reuters

Wien (Reuters) - Der US-Finanzinvestor Starwood Capital stößt mit seinem Übernahmeangebot für die Wiener Immobilienfirma CA Immo auf Widerstand von Seiten des Hedgefonds Petrus Advisers.

"Als wesentlicher Aktionär von CA Immo empfehlen wir allen Aktionären, das geänderte Starwood-Angebot in Höhe von 36 Euro je Aktie abzulehnen", teilte der aktivistische Investor Sonntagnacht mit. Das auf hochwertige Bürohäuser in Deutschland, Österreich und Osteuropa spezialisierte CA Immo würde damit deutlich unterbewertet, hieß es. Petrus Advisers hält eigenen Angaben zufolge 3,5 Prozent an dem österreichischen Unternehmen.

Starwood Capital hält knapp unter 30 Prozent an CA Immo und hat ihre Übernahmeofferte für die Wiener Firma zuletzt auf 36 Euro von ursprünglich 34,44 Euro je Aktie erhöht. Die CA Immo wird dabei mit rund 3,6 Milliarden Euro bewertet. An der Wiener Börse notierten die CA-Immo-Aktien zuletzt mit 35,55 Euro. Der von Barry Sternlicht gegründete Immobilieninvestor - einer der größten weltweit - will seine seine Beteiligung eigenen Angaben zufolge nur ausbauen, eine konkrete Anteilsschwelle wurde nicht gesetzt. Das ursprüngliche Angebot von 34,44 Euro je Aktie wurde auch vom Wiener Rivalen S Immo, der rund 6,4 Prozent an CA Immo hält, abgelehnt.

Offen ist derzeit, ob der Immobilieninvestor Aggregate Holding tatsächlich ins Rennen einsteigen und ein Gegenangebot für CA Immo vorlegen wird. Die dem Österreicher Günther Walcher gehörende Gesellschaft hatte angekündigt, eine Offerte zu überlegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ATX Index

  • 3.187,27 Pkt.
  • 0,00%
09.04.2021, 17:40, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "ATX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten