Call auf RWE: 61 Prozent Chance

Boerse-Daily.de

RWE steckt mitten in der Energiewende hin zur Klimaneutralität und will dieses Ziel Ende 2040 erreichen. Der Kohleausstieg ist beschlossen und der Strom-Konzern konzentriert sich auf das Zukunftsgeschäft mit erneuerbaren Energien. Von 2020 bis 2022 will der Konzern ein jährliches Wachstum von sieben bis zehn Prozent beim Betriebsergebnis erreichen. Die Coronakrise sollte laut der Einschätzung des Managements die Erträge kaum belasten. Es ist allerdings auch die Stromnachfrage gesunken. Die firmeneigenen Stromhändler haben jedoch die Produktion schon langfristig am Terminmarkt verkauft. In den ersten drei Monaten des Jahres lag das EBITDA mit 1,3 Milliarden Euro 19 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Das gibt dem Management auch den Spielraum, eine satte Dividende von 80 Cent je Aktie für das Jahr 2019 auszuzahlen, was bei aktuellem Kurs rund 2,5 Prozent entspricht.
.
Zum Chart
.
Im Jahresvergleich konnte der RWE-Kurs den Dax um rund 40% übertreffen. Trotz der wirtschaftlichen Immunität gegen die Pandemie wurde die Aktie im Corona-Sell-Off mit 43% Verlust arg gebeutelt. Ab Mitte März konnte der Kursverlauf die Aktionäre aber wieder versöhnen und bescherte den Mutigsten knapp 60 % Gewinn. Aktuell kämpft der Wert mit dem Widerstand bei 31,80 Euro, hat nach dessen Überwindung aber Spielraum bis 34,55 Euro. Maximal könnte die alte Marke aus dem März 2012 bei 36,43 Euro angesteuert werden, nachdem der übergeordnete Trend aus dem Jahr 2016 noch intakt ist. Kommt es über den Sommer beispielsweise zu der befürchteten 2. Corona-Welle in den USA, würden auch deutsche Aktien abverkauft werden, wobei die RWE-Aktie weniger als der Dax in Mitleidenschaft gezogen werden sollte. Nachdem viele Marktteilnehmer mit einem erneuten Aufflammen rechnen, wird das Ausmaß des Kurseinbruchs an den Börsen nur einen Bruchteil des 1. Sell Offs betragen. Ein Verlust könnte bis zur Unterstützung bei 28,51 Euro reichen.

RWE (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 31,80 // 34,55 Euro
Unterstützungen: 28,51 // 26,13 Euro

Fazit

Risikobereite Anleger, die von einer steigenden RWE-Aktie bis auf 36,53 Euro ausgehen, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN KB3FX7) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher impliziter Volatilität von 31 % und dem Ziel bei 36,53 Euro (0,56 Euro beim Optionsschein) ist bis zum 25.09.2020 eine Rendite von rund 61 % zu erzielen. Fällt der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 28,68 Euro, resultiert daraus ein Verlust von rund 55 % beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis beträgt somit 1,10 zu 1, wenn bei 28,68 Euro (0,16 Euro beim Schein) eine Stop-Loss Order eingezogen wird.

Strategie für steigende Kurse
WKN: KB3FX7 Typ: Call-Optionsschein
akt. Kurs: 0,36 - 038 Euro Emittent: Citigroup
Basispreis: 33 Euro Basiswert: RWE
akt. Kurs Basiswert: 32,13 Euro
Laufzeit: 16.09.2021 Kursziel: 0,56 Euro
Omega: 4,19 Kurschance: + 61 Prozent
Quelle: Citigroup

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RWE Aktie

  • 31,68 EUR
  • -0,75%
03.07.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu RWE

RWE auf übergewichten gestuft
kaufen
86
halten
15
verkaufen
4
81% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 31,73 €.
alle Analysen zu RWE

Zugehörige Derivate auf RWE (14.587)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten