Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Cardinal Health schlägt die Erwartungen und meldet Dividende

mydividends

Der amerikanische Pharmaziekonzern Cardinal Health Inc. (ISIN: US14149Y1082, NYSE: CAH) wird seinen Aktionären am 15. Januar 2020 eine vierteljährliche Dividende von 0,4811 US-Dollar ausbezahlen (Record date: 2. Januar 2020). Das New Yorker Unternehmen schüttet damit auf das Jahr gerechnet 1,9244 US-Dollar aus.

Beim derzeitigen Börsenkurs von 53,20 US-Dollar (Stand: 7. November 2019) entspricht dies einer aktuellen Dividendenrendite von 3,62 Prozent. Seit 35 Jahren in Folge steigert Cardinal Health bereits ununterbrochen die Dividende (zuletzt am 5. Juli 2019) und gehört damit zu den Dividendenaristokraten. Dies sind Unternehmen, die seit mindestens 25 Jahren in Folge ihre Ausschüttung anheben.

Cardinal Health ist im Jahr 1971 in Ohio gegründet worden und ist im pharmazeutischen Großhandel und der Herstellung und dem Vertrieb medizinischer und chirurgischer Produkte tätig. Im ersten Quartal des Fiskaljahres 2020 lag der Umsatz bei 37,3 Mrd. US-Dollar (Vorjahr: 35,2 Mrd. US-Dollar), wie am 7. November berichtet wurde. Der bereinigte Ertrag je Aktie lag bei 1,27 US-Dollar und damit über den Schätzungen der Analysten (1,09 US-Dollar). Es werden rund 50.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Die aktuelle Marktkapitalisierung beträgt 15,6 Mrd. US-Dollar und die Aktie liegt an der Wall Street seit Jahresbeginn 2019 mit 19,22 Prozent im Plus (Stand: 7. November 2019).

Saskia Haaker, Redaktion MyDividends.de

Kurs zu CARDINAL HEALTH Aktie

  • 55,41 USD
  • -0,48%
20.11.2019, 22:01, NYSE

onvista Analyzer zu CARDINAL HEALTH

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CARDINAL HEALT... (12)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "CARDINAL HEALTH" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten