CDU spricht von Mindestlohn ab 25

HANDELSBLATT

Kurz vor der Vorlage des Gesetzentwurfs zum Mindestlohn bringt die CDU eine höhere Altersgrenze ins Spiel als von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles geplant. CDU-Generalsekretär Peter Tauber verwies am Montag auf ihren Vorschlag, dass der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde erst ab 18 Jahren gelten solle. Man müsse darüber diskutieren, ob das eine sinnvolle Grenze sei, sagte Tauber nach einer Sitzung des CDU-Präsidiums. Er verwies darauf, dass etwa in Frankreich eine Grenze von 25 Jahren gelte. 18 sei zu niedrig, weil verhindert werden müsse, dass junge Erwachsene auf eine Ausbildung verzichteten.

Weitere News

weitere News
Weitere HANDELSBLATT-Newsalle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten