Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

China reagiert mit scharfen Worten auf US-Maßnahmen gegen Huawei

Reuters

Peking (Reuters) - China hat mit scharfen Worten auf das sich abzeichnende US-Geschäftsverbot für den Netzwerkausrüster Huawei reagiert.

China reagiert mit scharfen Worten auf US-Maßnahmen gegen Huawei

Die Handelsgespräche zwischen beiden Staaten dürften nicht weiter belastet werden, sagte am Donnerstag ein Sprecher des Handelsministeriums in Peking. Die US-Argumentation mit einem Nationalen Notstand sei falsch und sollte nicht als Mittel für einen stärkeren Protektionismus missbraucht werden.

US-Präsident Donald Trump hat im Bereich Telekommunikation gerade den Notstand ausgerufen. Damit ist es US-Firmen untersagt, Ausrüstung von Unternehmen zu verwenden, von denen ein Risiko für die nationale Sicherheit ausgehen soll. Der Schritt zielt insbesondere auf den chinesischen Huawei-Konzern. Dieser sieht sich mit Vorwürfen konfrontiert, mit seinen Produkten könnte Spionage für den chinesischen Staat betrieben werden. Das Unternehmen weist die Anschuldigungen zurück.

Ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums sagte, das Land werde die Interessen seiner Unternehmen schützen. Es müsse ein vertrauensvolles Verhältnis geben, um gute Verhandlungen mit den USA zu haben. Der Sprecher des Handelsministeriums ergänzte, die Folgen des Konflikts mit den USA seien für die Volksrepublik beherrschbar. Er forderte die USA auf, die Sonderzölle auf chinesische Waren wieder aufzuheben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 27.308,60 HKD
  • -1,30%
23.05.2019, 08:03, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 25.776,61 Pkt.-0,38%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Hang Seng" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten