Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

China - Venezuela dürfen keine Hilfslieferungen aufgezwungen werden

Reuters

Peking (Reuters) - China warnt davor, Venezuela Hilfslieferungen aufzuzwingen. Dadurch bestehe die Gefahr, dass es zu Gewalt komme, sagte der Sprecher des Außenministeriums, Geng Shuang, am Freitag in Peking.

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat gedroht, die Grenze zu Kolumbien zu schließen, über die internationale Hilfsgüter ins Land gebracht werden könnten. Auch die Grenze zu Brasilien könne dichtgemacht werden, hatte Maduro gesagt. Sein Gegenspieler, der selbst ernannte und von vielen Staaten anerkannte Übergangspräsident Juan Guaido, will gemeinsam mit mehreren Abgeordneten am Samstag versuchen, Lebensmittel und Medikamente aus den Nachbarländern nach Venezuela zu bringen. Guaido ersucht dafür die Unterstützung des Militärs. Das steht allerdings bislang loyal zu Maduro.

"Wenn sogenannte Hilfsgüter Venezuela aufgezwungen werden und wenn es dann zu Gewalt und Auseinandersetzungen kommt, dann wird das ernsthafte Konsequenzen haben", sagte Geng. "Das ist nichts, was irgendjemand sehen will." Die venezolanische Regierung sei ruhig und zurückhaltend geblieben und habe so größere Ausschreitungen verhindert, lobte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums. Sein Land lehne eine Militärintervention in Venezuela ebenso ab wie Aktionen, die Spannungen oder sogar Unruhen hervorrufen könnten.

China ist neben Russland einer der wichtigsten Unterstützer Maduros. In Moskau war Interfax zufolge für Freitag ein Treffen des venezolanischen Industrieministers Tareck El Aissami mit dem russischen Vize-Regierungschef Juri Borissow geplant. Am Sonntag hatte ein russischer Insider berichtet, die Gazprombank habe die Geschäftsbeziehung zur venezolanischem Ölgesellschaft PDVSA auf Eis gelegt, um sich so gegen US-Sanktionen schützen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CARACAS GENERAL STOCK MAR... Index

  • 94.621,52 Pkt.
  • -0,37%
26.07.2018, 21:00, außerbörslich

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "CARACAS GENERAL STOCK MARKET " investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "CARACAS GENERAL STOCK MARKET " investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten