Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

CO2-Ziele setzen VW unter Druck - Keine Entspannung bei Dieselgate

Reuters

Wolfsburg (Reuters) - Volkswagen will die ab 2021 geltenden schärferen Klimavorgaben trotz zunehmender Beliebtheit spritfressender Geländewagen und sinkender Dieselzulassungen einhalten.

"Wir haben die weiße Fahne noch nicht gehisst", sagte Finanzvorstand Frank Witter am Montag vor Journalisten in Wolfsburg. Der Druck sei durch den höheren SUV-Anteil bei den Neuwagenverkäufen nochmals gestiegen. Das von der EU vorgegebene Flottenziel von 95 Gramm je Kilometer und Fahrzeug habe der Konzern aber noch nicht aufgegeben. Beim Überschreiten der EU-Ziele beim Kohlendioxidausstoß fallen saftige Strafzahlungen an.

"Der Markt, egal in welcher Region, will mehr SUV", sagte Witter. An diesen Fahrzeugen verdienen die Hersteller gut. Weil gleichzeitig aber die Investitionen in neue Elektroautos, die Digitalisierung und selbstfahrende Autos steigen, rechnet Witter in den nächsten Jahren mit einer kritischen Phase für die gesamte Branche. Für Volkswagen kommt der Dieselskandal hinzu, der den Konzern bislang mehr als 25 Milliarden Euro gekostet hat. "Ich bin beim Thema Diesel überhaupt nicht entspannt", räumte Witter ein und fügte hinzu: "Wir sind noch nicht durch." Für das kommende Jahr kündigte er weitere Mittelabflüsse von vier bis fünf Milliarden Euro im Zuge der Aufarbeitung des Abgasskandals an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 152,94 EUR
  • -0,93%
24.09.2018, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
49
halten
11
verkaufen
5
75% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 212,75 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (23.817)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten