Coca-Cola ist nicht mein Lieblings-Dividendenaristokrat, aber trotzdem auf meiner Watchlist!

Fool.de
Coca-Cola ist nicht mein Lieblings-Dividendenaristokrat, aber trotzdem auf meiner Watchlist!

Die Aktie von Coca-Cola ist derzeit nicht mein liebster Dividendenaristokrat. Nein, denn müsste ich mich festlegen, so fiele meine Wahl gegenwärtig auf Realty Income. Die derzeitige Dividendenrendite ist mit ca. 4,8 % vergleichsweise hoch. Vor allem für einen konservativen, adeligen Ausschütter.

Trotzdem ist auch Coca-Cola zumindest ein adeliger Ausschütter auf meiner Watchlist. Warum, fragst du dich? Nun, lassen wir das im Folgenden anhand zweier spannender Blickwinkel etwas deutlicher werden.

Coca-Cola: Dividendenaristokrat mit netter Auszahlung

Ein erster Grund, weshalb die Aktie von Coca-Cola auf meiner Watchlist ist, hängt definitiv mit der Dividende selbst zusammen. Dabei fällt der Blick zunächst auf die Qualität der Zahlung: Der US-Dividendenaristokrat ist nicht nur ein adeliger Ausschütter. Nein, sondern inzwischen sogar Adel-Supreme. Mit der Historie von 58 Jahren stets jährlich erhöhter Auszahlungen ist die Coca-Cola-Aktie sogar ein Dividendenkönig. Der Getränkekonzern aus Atlanta schüttet außerdem seit 100 Jahren eine Dividende aus. Wie gesagt: Qualität ist vorhanden.

Die derzeitige Dividendenrendite ist außerdem alles andere als verkehrt. Coca-Cola zahlt momentan 0,41 US-Dollar je Aktie und Quartal an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 48,70 US-Dollar (15.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen) entspricht das einer Dividendenrendite von 3,36 %. Das könnte für Qualität mit einem eher günstigen Preis sprechen.

Zu guter Letzt ist Coca-Cola selbst trotz COVID-19 weiterhin sicher. Selbst im zweiten Quartal, dem nach dem ersten Lockdown, belief sich das Ergebnis je Aktie auf 0,41 US-Dollar. Das hat ausgereicht, um die Dividende vom Gewinn zu decken. Foolishe Investoren können hier daher einen starken, historisch sicheren Zahler mit einer Dividendenrendite erkennen, die sich allmählich wieder im Okay-Bereich befindet.

Darum auf meiner Watchlist!

Die Aktie von Coca-Cola befindet sich aus den obigen Dividendengründen gepaart mit dem eigentlich defensiven Geschäftsmodell auf meiner Watchlist. Qualität hat manchmal ihren Preis und dieser könnte mir im Moment noch einen Tick zu teuer sein. Das heißt: Ich würde zuschlagen, wenn die fundamentale Bewertung noch einmal moderat preiswerter wird.

Wird es dazu kommen? Vielleicht. Immerhin gibt es regional weitere Lockdowns. Das könnte für ein durchwachsenes viertes Quartal oder ein schlechteres erstes Quartal im neuen Börsenjahr sprechen. Wenn das den Aktienkurs weiter drückt, so könnte die Coca-Cola-Aktie zunehmend attraktiver werden.

Zumal ich langfristig davon überzeugt bin, dass die Coca-Cola-Aktie operativ wieder in die Spur zurückfinden wird. Das Privatkundensegment im Geschäft mit dem Endverbraucher ist weiterhin stark. Die Unternehmenskunden und Restaurants werden sich mittel- bis langfristig erholen. Alleine die Marke besitzt viel Qualität und defensive Klasse. Das spricht ganz klar für einen Turnaround.

Coca-Cola: Dividendenaristokrat auf der Watchlist!

Die Aktie von Coca-Cola ist daher ein Dividendenaristokrat. Beziehungsweise eigentlich sogar mehr … denn die Ausschüttungshistorie ist inzwischen sogar königlich. Sowie ein besonders adeliger Ausschütter, der sich inzwischen auf meiner Watchlist befindet. Die Qualität des Unternehmens und der Aktie ist grundlegend überzeugend.

Sollte ein potenziell schlechter Newsflow die Anteilsscheine weiter drücken, so wäre der Dividendenaristokrat beziehungsweise -könig garantiert ein Kandidat für mein Dividendenportfolio. Und sei es nur zur weiteren Diversifikation. Allerdings: Mein Lieblingsdividendenaristokrat ist die Aktie nicht. Das ist und bleibt für den Moment Realty Income.

The post Coca-Cola ist nicht mein Lieblings-Dividendenaristokrat, aber trotzdem auf meiner Watchlist! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Realty Income. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: The Motley Fool.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Coca-Cola Aktie

  • 49,24 USD
  • -1,83%
26.02.2021, 20:42, NYSE

onvista Analyzer zu Coca-Cola

Coca-Cola auf halten gestuft
kaufen
0
halten
2
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 49,24 €.
alle Analysen zu Coca-Cola
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Coca-Cola (1.272)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten