Commerzbank: Aktie fällt 3-Wochen-Tief

Boerse-Daily.de

Im ersten Quartal dieses Jahres ist das Geldhaus trotz guter Geschäfte mit Privat- und Unternehmerkunden in die roten Zahlen gerutscht. Netto musste die Commerzbank einen Verlust von 295 Mio. Euro, nach einem Quartalsgewinn von 122 Mio. Euro Vorjahreszeitraum ausweisen. Die Rückstellungen bedingt durch die Corona-Krise legten auf 326 Mio. Euro, nach lediglich 78 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum zu. Für das Gesamtjahr 2020 plant die Bank eine Risikovorsorge von 1,0 bis 1,4 Mrd. Euro ein. Durch die bei 13,2 Prozent liegende Kernkapitalquote per Ende März sieht sich das Geldhaus für Krisenzeiten gut gerüstet.

Der Blick auf den Kursverlauf seit 2016 offenbart eine Fortsetzung Achterbahnfahrt bei der Commerzbank. Doch die Tiefstände aus 2013/2016 konnten im Zuge des Ausverkaufs Mitte März nicht verteidigt werden, das Jahrestief wurde bei 2,80 Euro markiert. Eine signifikante Verbesserung des Kursbildes ist auch auf kurzfristiger Ebene derzeit nicht erkennbar und drückt massiv auf die Stimmung der Anleger. Weitere Abgaben sollten unter diesen Umständen zwingend einkalkuliert werden, sogar frische Rekordtiefs könnten noch folgen.

Börsenwert fällt weiter

Die derzeitige Krise schlägt mit voller Härte zu, der Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends bestehend seit Mitte März letzten Jahres könnte bei weitere Abgabebereitschaft zu Abschlägen zunächst auf das Niveau aus Mitte April bei 2,96 Euro, darunter sogar zurück auf die Jahrestiefs bei 2,80 Euro weiter abwärts führen. Wer sich in dieser hochvolatilen Marktphase den Bären anschließen möchte, kann dies beispielsweise über das Open End Turbo Short Zertifikat WKN MC6XRC tun. Grundsätzlich sollten jedoch kleinere Handelsgrößen eingegangen werden, weil das Risiko für massive Kursaufschläge ebenfalls als hoch eingestuft wird. In ruhigeres Fahrwasser dürfte das Papier erst oberhalb von 3,40 Euro zurückkehren. Aber erst oberhalb von 3,86 Euro wird der Aktie tatsächlich Aufwärtspotenzial zurück in den Bereich von 4,50 Euro zugemutet.

Commerzbank (Wochenchart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 3,16 // 3,28 // 3,38 // 3,50 // 3,65 // 3,77 Euro
Unterstützungen: 3,03 // 2,96 // 2,89 // 2,80 // 2,73 // 2,66 Euro

Fazit

Bei der Commerzbank-Aktie ist ein Short-Ansatz stets als spekulativ anzusehen. Wer das Risiko nicht scheut, könnte bei einem Zielhorizont von 2,80 Euro ein Investment in das Open End Turbo Short Zertifikat WKN MC6XRC wagen und eine Rendite von insgesamt 10 Prozent erwarten. Eine Verlustbegrenzung ist zunächst nicht tiefer als grob 3,15 Euro anzusetzen, dies ergibt einen Stoppkurs in vorgestellten Schein bei 1,82 Euro. Als maximales Ziel im Zertifikat wurde ein Niveau von 2,17 Euro errechnet.

Strategie für fallende Kurse
WKN: MC6XRC Typ: Open End Turbo Short
akt. Kurs: 1,95 - 1,97 Euro Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 4,9685 Euro Basiswert: Commerzbank
KO-Schwelle: 4,9685 Euro akt. Kurs Basiswert: 3,07 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 2,17 Euro
Hebel: 1,52 Kurschance: + 10 Prozent
Börse Frankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zu Morgan Stanley eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Commerzbank Aktie

  • 4,42 EUR
  • +11,42%
05.06.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Commerzbank

Commerzbank auf halten gestuft
kaufen
0
halten
37
verkaufen
10
78% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 4,39 €.
alle Analysen zu Commerzbank

Zugehörige Derivate auf Commerzbank (12.935)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Commerzbank" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten