Commerzbank: Mit etwas Getrickse geht's

Boerse-Daily.de

Die Commerzbank erzielt in 2019 Erträge von gut 8,64 Mrd. Euro und schlug den Vorjahreswert von 8,57 Mrd. Euro. Analysten hatten mit 8,59 Mrd. gerechnet. Der Zinsüberschuss legte auf von 5,07 Mrd. Euro zu, bei den Provisionsüberschüssen ging es auf 3,05 Mrd. rauf - Vorjahr: 3,08 Mrd. Euro. Damit blieb ein Nettogewinn von 644 Mio. Euro bei dem Bankhaus hängen. Einschnitte gab es aber bei der Dividende, das Institut zahlt 0,15 Euro aus. Im Ausblick auf 2020 will das Management die bereinigten Erträge mindestens stabil halten und bestätigt ein Kostenziel von 6,7 Mrd. Euro und Investitionen von 0,2 Mrd. Euro.

Der Blick auf den Kursverlauf seit 2016 offenbart eine Achterbahnfahrt bei der Commerzbank, beginnend seit Sommer 2016 um 5,15 Euro schoss die Aktie zeitweise über den 200-Wochen-Durchschnitt (rote Linie) auf ein Verlaufshoch von 13,82 Euro bis Anfang 2018 hoch. Anschließend stellte sich ein Abwärtstrend ein, der bis heute anhält und das Papier erneut an die Tiefs aus 2016 abwärts gedrückt hatte. Seit dem Spätsommer letzten Jahres versucht das Papier in einer Seitwärtsphase einen Boden zu etablieren, der mit dem heutigen Kurssprung immer mehr zu gelingen scheint.

Q-zahlen sorgen für Auftrieb

Die monatelange Seitwärtsphase wird im heutigen Handel versucht mit einem Kursanstieg von über 5,5 Prozent aufzulösen. Kommt es zu einem nachhaltigen Wochenschlusskurs oberhalb des 50-Tage-Durchschnitts (blaue Linie) bei aktuell 6,07 Euro, könnte dies ein Freifahrtschein in Richtung der Zwischenstände aus Juli 2019 bei 6,74 Euro werden. Darüber bestünde schließlich die Möglichkeit eines Anstiegs in den Widerstandsbereich aus den letzten zwei Jahren um 8,00 Euro. Dafür müssen aber stetig weitere Käufer mobilisiert werden, Vertrauen scheint die Bank durch keine negativen Überraschungen gewonnen zu haben. Als Zugvehikel könnte sich durchaus ein Investment beispielsweise in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA9BMF anbieten. Fällt der Wert jedoch unter das Niveau von 5,70 Euro noch in dieser Woche zurück, dürfte die Handelsspanne der vorherigen Monate wieder aufgenommen werden. Kritisch wäre ein Bruch der Jahrestiefstände aus 2019 bei 4,65 Euro, in diesem Fall müsste mit mittelfristigen Verkaufssignalen in Richtung 3,00 Euro gerechnet werden.

Commerzbank (Wochenchart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 6,35 // 6,20 // 6,50 // 6,74 // 6,90 // 7,00 Euro
Unterstützungen: 6,07 // 5,92 // 5,80 // 5,52 // 5,44 // 5,31 Euro

Fazit

Bei der Commerzbank-Aktie ist ein Long-Ansatz noch als spekulativ anzusehen. Wer das Risiko nicht scheut, könnte bei einem Zielhorizont von 6,74 Euro ein Investment in das Open End Turbo Long Zertifikat WKN KA9BMF wagen und eine Rendite von insgesamt 160 Prozent erzielen. Eine Verlustbegrenzung ist nicht höher als vorerst 5,70 Euro anzusetzen, dies ergibt einen Stoppkurs in vorgestellten Schein von 0,47 Euro. Als maximales Ziel im Zertifikat wurde ein Niveau von 1,51 Euro berechnet.

Strategie für steigende Kurse
WKN: KA9BMF Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 0,57 - 0,58 Euro Emittent: Citi
Basispreis: 5,6263 Euro Basiswert: Commerzbank
KO-Schwelle: 5,6263 Euro akt. Kurs Basiswert: 6,18 Euro
Laufzeit: Open End Kursziel: 1,51 Euro
Hebel: 10,86 Kurschance: + 160 Prozent
Börse Fankfurt

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Commerzbank Aktie

  • 6,68 EUR
  • -0,62%
19.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Commerzbank

Commerzbank auf halten gestuft
kaufen
1
halten
41
verkaufen
7
83% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 6,67 €.
alle Analysen zu Commerzbank
Weitere Boerse-Daily.de-Newsalle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Commerzbank (16.598)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten