Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Commerzbank: Wenn die Kanonen donnern

Boerse-Daily.de

Gleich zwei Geldhäuser ranken sich unbestätigten Meldungen zufolge um eine mögliche Übernahme der Commerzbank, sodass sich hieraus ein Bieterrennen entwickeln könnte. Entsprechend positiv reagierte die Commerzbank-Aktie mit einem kräftigen Kursgewinn.

Medienberichten zufolge haben gleich zwei ausländische Banken ihr Interesse an einem Zusammenschluss mit der Commerzbank bekundet, auf der einen Seite wäre hier die italienische Uni Credit zu nennen, auf der anderen Seite die französische BNP Paribas. Eine offizielle Bestätigung hierzu gibt es nicht, gleichwohl wurde aber die Spekulationsblase angeheizt und verhalf dem Wertpapier des deutschen Kreditinstitutes am Donnerstagmorgen um über fünf Prozent auf die Beine. Da der Bund mit einem Aktienpaket in Höhe von 15,6 Prozent noch an der Commerzbank beteiligt ist und ein zeitnaher Ausstieg als realistisch gilt, ist das Interesse entsprechend groß.

Doch trotz der signifikanten Kursgewinne am heutigen Handelstag stehen aus technischer Sicht noch einige Hürden bevor. Hierzu zählt u.a. das Verlaufshoch aus August dieses Jahres bei 11,73 Euro und der knapp darüber gelegene gleitende Durchschnitt EMA 200 auf Wochenbasis bei 13,98 Euro. Daher sollten Investoren bei einem begründeten Interesse an Long-Positionen noch mit erhöhter Vorsicht vorgehen, da das aufgebaute Kartenhaus auch recht schnell wieder in sich zusammenfallen könnte. Unterstützend spielt aber ein weiterer Zinsschritt in den USA noch in diesem Jahr eine entscheidende Rolle, der Bankinstituten unter die Arme greifen dürfte. Ein Garant für steigende Aktiennotierungen ist das zwar nicht, sehr wohl aber auch kein Argument Aktien abzustoßen.

Banken profitieren von Leitzinsanhebung

Kurzfristig und spekulativ veranlagte Investoren können über ein entsprechendes Investment beispielshalber in das Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CY9LJA) an einem Kursschub zurück an die Jahreshochs von 11,73 Euro partizipieren und hierdurch eine Rendite von bis zu 63 Prozent erzielen. Aber erst wenn auch dieses Niveau nachhaltig überwunden worden ist, sind weitere Gewinne an die runde Marke sowie den gleitenden Durchschnitt EMA 200 auf Wochenbasis um 13,00 Euro vorstellbar, sodass auch die Rendite signifikant gesteigert werden sollte. Die Verlustbegrenzung muss sich kurzfristig aber noch unterhalb der Marke von 10,84 Euro aufhalten, darunter ist nämlich mit einem Rückgang der Notierungen auf die Unterstützungszone von rund 10,00 Euro auszugehen. Kritisch für das Wertpapier der Commerzbank dürfte es erst unterhalb der Marke von rund 9,50 Euro werden, Abgaben auf die darunter gelegene Unterstützungszone von 8,64 Euro wären dann unausweichlich.

Commerzbank (Wochenchart in Euro):

Unterstützungen: 11,00; 10,69; 10,37; 10,21; 9,89; 9,68 Euro

Widerstände: 11,40; 11,73; 12,00; 12,30; 12,54; 12,78 Euro

Strategie: Spekulativer Einstieg jetzt möglich

Über das vorgestellte und besonders hoch gehebelte Unlimited Turbo Long Zertifikat (WKN: CY9LJA) können risikobereite Investoren von einem baldigen Test der Jahreshochs bei 11,73 Euro profitieren und eine Rendite von gut 63 Prozent erschließen. Bei einem Lauf bis zum EMA 200 wäre sogar eine Rendite von bis zu 230 Prozent möglich. Ein passender Stop ist noch unterhalb von 10,84 Euro anzusetzen - kleinere Handelspositionen sind zu favorisieren.

Steigende Kurse
Kennzahlen
WKN: CY9LJA
Akt. Kurs: 0,73 - 0,74 Euro
Basispreis:
10,55 Euro
KO-Schwelle: 10,55 Euro
Laufzeit: Open End
Typ: Unlimited Turbo Long
Emittent: Citi
Basiswert Commerzbank
Kursziel: 11,73 Euro
Kurschance: 63 %
Order über Euwax / Börse Stuttgart

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Citigroup Global Markets Deutschland AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Commerzbank Aktie

  • 11,67 EUR
  • -1,10%
19.10.2017, 17:35, Xetra
Knock-Out Call auf Commerzbank Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HW4TV9 open end 10,5712 9,8941,151,18
HW4YA0 open end 11,1167 18,2420,610,64
HW85K7 open end 11,4016 33,3570,320,35
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Commerzbank
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU97C0 open end 12,3000 9,8771,101,18
HW4PD8 12,2000 19,1040,560,60
HY8QCC open end 11,9391 35,3210,300,33
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

onvista Analyzer zu Commerzbank

Commerzbank auf halten gestuft
kaufen
5
halten
34
verkaufen
10
69% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 9,12 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Commerzbank (24.315)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Commerzbank" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten