Coronavirus treibt Geschäft von Handelskonzern Ahold Delhaize

dpa-AFX

ZAANDAM (dpa-AFX) - Die Corona-Krise treibt das Geschäft des niederländisch-belgischen Handelskonzerns Ahold Delhaize . Der Umsatz dürfte im ersten Quartal um rund 15 Prozent gestiegen sein, teilte der Konzern am Dienstag im niederländische Zaandam mit. Die operative Marge dürfte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erhöht haben, hieß es weiter.

Den Gewinnausblick für das laufende Jahr bestätigt der Konzern. Allerdings bestehe Unsicherheit über den Verlauf der Geschäfte über das Jahr hinweg trotz des Umsatzanstieges zu Beginn der Corona-Pandemie, teilte das Unternehmen mit. Ahold will weiter Aktien zurückkaufen./fba/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AHOLD DELHAIZE N.V. Aktie

  • 23,00 EUR
  • -0,08%
02.06.2020, 17:39, Euronext Amsterdam

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu AHOLD DELHAIZE N.V.

AHOLD DELHAIZE N.V. auf halten gestuft
kaufen
7
halten
7
verkaufen
5
36% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 23,09 €.
alle Analysen zu AHOLD DELHAIZE N.V.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf AHOLD DELHAIZE... (1.116)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "AHOLD DELHAIZE N.V." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten