Creditreform - Stimmung der Mittelständler so schlecht wie zuletzt 2009

Reuters

Berlin (Reuters) - Die dritte Welle der Corona-Pandemie treibt die Stimmung im deutschen Mittelstand auf den tiefsten Stand seit rund zwölf Jahren.

Creditreform - Stimmung der Mittelständler so schlecht wie zuletzt 2009

Auftragslage und Umsätze hätten sich spürbar verschlechtert, ergab eine am Dienstag präsentierte Umfrage der Wirtschaftsauskunftei Creditreform unter 1300 kleineren und mittleren Firmen. "Der Geschäftsklimaindex im Mittelstand rutschte auf den niedrigsten Stand seit 2009." Das Barometer liege im Frühjahr bei 1,8 Punkten und damit unter dem Vorjahreswert von 7,7 Zählern. Vor der Corona-Krise notierte der Index wesentlich höher - 2019 bei 22,2 Punkten und 2018 bei 28,1 Zählern.

Für den weiteren Verlauf dieses Jahres deute sich eine leichte Erholung an. Die Firmen könnten die Konjunkturentwicklung zwar offenbar besser einschätzen als im vergangenen Frühjahr bei Ausbruch der Virus-Pandemie in Deutschland. "Dennoch ist die Erwartungshaltung der Unternehmen noch meilenweit von den Werten der letzten Jahre entfernt", erklärte Creditreform-Chefökonom Patrik-Ludwig Hantzsch. Der Aufschwung sei eng an das wirtschaftspolitische Handeln der Regierung gekoppelt. "Rückschläge bei der Pandemiebekämpfung und handwerkliche Fehler bei den staatlichen Hilfsmaßnahmen für die Wirtschaft könnten die positiven Aussichten verhageln."

Die Unternehmen blickten optimistischer auf künftige Aufträge und Umsätze als noch im vergangenen Jahr. Dennoch seien die Personalplanungen zurückhaltender als vor der Krise. Knapp ein Viertel der Befragten will demnach die Zahl der Beschäftigten in den nächsten sechs Monaten aufstocken, rund sieben Prozent peilten derzeit einen Stellenabbau an. "Das Verarbeitende Gewerbe plant indes einen größeren Stellenaufbau als im Vorjahr." Die Unternehmen seien auch vorsichtiger bei ihren geplanten Ausgaben. "Vor allem die wichtigen Erweiterungsinvestitionen sind seltener geplant als im Vorjahr." Zudem nage die Virus-Pandemie an den Eigenkapitalpolstern der Firmen. "Ein Andauern der Krise dürfte die Stabilität vieler Unternehmen weiter beeinträchtigen", warnte Hantzsch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.407,84 Pkt.
  • +0,93%
07.05.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (174.696)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten