Daimler und Geely gründen Joint-Venture für E-Smart in China

Reuters

Peking/Shanghai (Reuters) - Daimler und sein Großaktionär Geely kommen bei ihren Plänen zum Bau des elektrischen Stadtflitzers Smart in China voran.

Die chinesischen Behörden hätten grünes Licht für die Gründung des geplanten Gemeinschaftsunternehmens gegeben, an dem beide Partner je zur Hälfte beteiligt seien, teilten Mercedes-Benz und Geely am Mittwoch mit. Hauptsitz werde die chinesische Küstenstadt Ningbo sein. Ab 2022 wollen Daimler und Geely neue vollelektrische Smart-Modelle auf den Markt bringen und weltweit vertreiben. Produziert werden soll der Wagen ausschließlich in China. Dadurch kann der batteriegetriebene Smart günstiger gebaut werden, zumal Geely der führende E-Auto-Hersteller in China ist.

Das Design des Smart soll weiter von Mercedes stammen, die Entwicklung von Geely. Ihre Pläne zur Produktion des Elektro-Smart hatten Daimler und Geely bereits im März vergangenen Jahres bekanntgegeben. Die Smart-Produktion in Frankreich und Slowenien soll mit dem Ende der aktuellen Modellgeneration in einigen Jahren auslaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu VENTURE CORP Aktie

  • 54,52 USD
  • -2,01%
16.06.2020, 15:51, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu VENTURE CORP

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten