Dax an Christi Himmelfahrt niedriger erwartet

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Im Sog der Wall Street wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag schwächer starten.

Am Mittwoch hatte er 0,2 Prozent im Plus bei 15.150,22 Punkten geschlossen. Ein unerwartet starker Inflationsanstieg hatte in den USA die Spekulationen über eine eher frühe Straffung der Geldpolitik geschürt und die US-Indizes auf Talfahrt geschickt.

Wegen des Feiertags Christi Himmelfahrt in Deutschland und anderen europäischen Staaten stehen keine relevanten Konjunkturdaten auf dem Programm. Außerdem legen vergleichsweise wenige Unternehmen Geschäftszahlen vor. Unter anderem öffnet der US-Unterhaltungskonzern Walt Disney seine Bücher.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax

15.150,22

Dax-Future

15.077,00

EuroStoxx50

3.947,43

EuroStoxx50-Future

3.908,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones

33.587,66 -2,0 Prozent

Nasdaq

13.031,68 -2,7 Prozent

S&P 500

4.063,04 -2,1 Prozent

Asiatische Indizes am Stand Veränderung

Donnerstag

Nikkei

27.621,88 -1,9 Prozent

Shanghai

3.437,14 -0,7 Prozent

Hang Seng

27.970,78 -0,9 Prozent

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 15.723,91 Pkt.
  • +0,87%
11.06.2021, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (165.480)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten