Dax-Anleger fürchten sich vor Corona-Auswirkungen

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Anleger in Frankfurt sind zum Wochenschluss wieder in Deckung gegangen.

Dax-Anleger fürchten sich vor Corona-Auswirkungen

Der Dax startete am Freitag 2,3 Prozent tiefer bei 9772 Punkten in den Handel. Die Erholungsrally sei erst einmal vorbei, sagte Thomas Altmann, Portfoliomanager bei der Vermögensverwaltung QC Partners. "Auf der Infektionsseite bleiben die Nachrichten negativ. Neue Nachrichten zu Hilfspaketen der Regierungen und Notenbanken wird es erst einmal nicht geben. Diese Gemengelage könnte dem einen oder anderen Börsianer doch aufs Gemüt schlagen."

Um fünf Prozent aufwärts ging es für die Aktien des Fernsehkonzerns ProSiebenSat.1. Nach monatelangen Führungsquerelen verlässt Vorstandschef Max Conze das Unternehmen. Seine Aufgaben übernimmt Finanzchef Rainer Beaujean. Während der Amtszeit Conzes hätten die Aktien fast drei Viertel an Wert verloren, sagte ein Börsianer. Sein Abgang schüre Spekulationen, dass die italienische Mediaset sowie der Investor Kretinsky ihren Einfluss ausbauen könnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX (PR) (CHF) Index

  • 577,46 Pkt.
  • +2,96%
07.04.2020, 17:45, Xetra
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX (PR) (CHF)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX (PR) (CHF)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten