Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Anleger trauen dem Braten nicht!

BörseDaily

Einige Stunden vor dem nächsten Fed-Zinsentscheid präsentiert sich das deutsche Aktienbarometer merklich schwächer, obwohl die Futures den Index im heutigen Handel nahe an seine Wochenhochs getrieben haben. Vorsorglich verabschieden sich Investoren von Aktien und üben sich zunächst in Zurückhaltung.

Aber auch sonst gibt es am Donnerstag kaum einen Wert, der nachgefragt wird. Anfängliche Gewinne werden intraday wieder abverkauft, auch Rohstoffe wie Gold leiden unter Verlusten. Gelingt es nun kein neues Hoch mehr bei DAX-Index zu etablieren, so könnte ganz schnell die Stimmung unter Anlegern wieder umschlagen. Abgaben zurück auf das Niveau von zunächst 11.400 Punkten und den dort verlaufenden EMA 200 auf Wochenbasis sind wieder näher gerückt.

Aber erst darunter drohen weitere Abgaben zurück auf die Jahrestiefs bei 11.051 Zählen. Dies würde allerdings die Gefahr eines weiteren Kursabschlags von gut 500 Punkten bergen. Denn das übergeordnete Verkaufssignal aus Anfang Oktober ist noch immer aktiv und sollte nicht einfach so wieder aufgehoben werden.

Hierzu müsste der DAX-Index auf der Oberseite mindestens über das Niveau von 12.286 Punkten zulegen, erst dann wären weitere Kursgewinne bis in den Bereich von 12.440 Punkten möglich. Gewissheit über den kurzfristigen Verlauf des Index wird man vermutlich aber erst nach dem Fed-Zinsentscheid um 20.00 Uhr erlangen.

Weitere Wirtschaftsdaten folgen heute noch ab 15.15 Uhr mit einer Rede von EZB-Ratsmitglied Benoit Coeuré in Berlin. Zu 16.30 Uhr stehen Zahlen zum DoE-Erdgaslagerhaltungsbericht (USA) an, gefolgt vom US-Zinsentscheid um 20.00 Uhr.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 11.636 // 11.726 // 11.820 // 11.900 // 11.978 // 12.000
Unterstützungen: 11.532 // 11.400 // 11.335 // 11.200 // 11.078 // 11.051 // 11.000 // 10.827

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.370,60 EUR
  • -0,71%
16.11.2018, 23:44, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (198.877)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten