Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Bullen haben zu kämpfen

BörseDaily

Gefühlt konnte DAX am Montag lediglich mit letzter Kraft auf 12.245 Punkte hochziehen und musste zum Handelsschluss hin wieder merkliche Gewinnmitnahmen einstecken. Die Marke von 12.200 Punkten konnte intraday aber verteidigt werden, was nicht zuletzt der Hoffnung auf weitere Stimuli seitens der EZB ab Donnerstag geschuldet sein dürfte. Politisch könnte es ab jetzt in Großbritannien wegen der Zwangspause des Unterhauses und einer gesetzlichen Speere für den Do-Deal-Brexit etwas entspannter zugehen.

Insgesamt läuft eine recht dynamische Aufwärtsbewegung seit dem Ausbruch über die Nackenlinie der im August etablierten inverse SKS-Formation, die sogar einen Kursanstieg über die Widerstandsmarke von 12.100 Punkten zur Folge hatte. Doch das Barometer tut sich in den letzten Handelsstunden mit einem weiteren Anstieg sichtlich schwer, spätestens ab 12.312 Punkten dürfte es wieder zu größeren Gewinnmitnahmen und damit einem potenziellen Pullback kommen. Ohnehin erstreckt sich das Aufwärtspotenzial der vorausgegangenen Formation bis maximal 12.440 Punkte.

Eine direkte Umkehr sowie Rückfall unter 12.200 Punkte impliziert einen vorzeitigen Rücklauf des deutschen Aktienbarometers an 12.100 Punkte, darunter könnte es zu einem zeitnahen Test der runden Marke von 12.000 Punkten kommen. Getragen wird die aktuelle Rallye an der Frankfurter Börse von der Hoffnung weiterer geldpolitischer Lockerungen der Europäischen Notenbank EZB.

Zuvor aber dürfen sich Investoren mit Nachrichten aus China zu den Verbraucher- und Erzeugerpreisen aus August auseinandersetzen, die bereits in der Nacht zum Dienstag eintrafen. Ab 8:00 Uhr geht es mit Zahlen zu Deutschlands Bauhauptgewerbe (Umsatz und Beschäftigte) aus Juni weiter, gefolgt von Werkzeugmaschinenaufträgen Japans aus August (vorläufig). Um 8:45 Uhr schiebt Frankreich Zahlen zur Industrieproduktion aus Juli ein, Italien zieht um 10:00 Uhr gleich. Um 10:30 Uhr stehen Großbritanniens Arbeitsmarktdaten aus August zum Abruf bereit, zur Mittagsstunde wird der NFIB Small Business Index aus August vorgestellt. Um 14:45 Uhr legen die USA noch einmal mit Redbook-Einzelhandelsumsätzen aus der Vorwoche nach.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 12.245 // 12.267 // 13.312 // 12.440 // 12.473 // 12.500
Unterstützungen: 12.200 // 12.117 // 12.084 // 12.000 // 11.994 // 11.972 // 11.927 // 11.844 // 11.805

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.390,07 EUR
  • 0,00%
18.09.2019, 19:37, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (321.204)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten