Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX – Der erste Schock ist verdaut

onemarkets

Hallo am Mittag,

nach den gescheiterten Sondierungsgesprächen zwischen CDU/CSU, FDP und den Grünen eröffnete der DAX® heute Morgen mit einer großen Kurslücke zur Unterseite. Die Käufer standen aber sofort bereit, der Eröffnungskurs stellte nahezu das Tagestief dar. Seither bewegt sich der Index dynamisch nach oben. Das Aufwärtspotenzial ist noch nicht gänzlich ausgeschöpft, wenngleich das Chance-Risiko-Verhältnis verglichen mit den Kursen im frühen Handel natürlich inzwischen alles andere als optimal ausfällt. Bei 13.060 Punkten liegt die eine horizontale Hürde, die in Verbindung mit dem EMA50 Stunde zur Kreuzunterstützung wird. Etwas darüber laufen zwischen 13.095 und 13.110 Punkten mehrere Widerstände zusammen. Erst wenn der Index diese überwindet, könnte man auch von einer abgeschlossenen kurzfristigen Bodenformation sprechen.

Auf der Unterseite bleibt die Zone zwischen 12.950 und 12.910 Punkten maßgeblich. Bereits um 13.000 Punkte trifft der DAX® auf Support. Fällt der Index im Wochenverlauf unter 12.847 Punkte, könnte er um weitere 200 Punkte nachgeben.

DAX® in Punkten Stundenchart: 1 Kerze = 1 Stunde (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 06.11.2017 – 20.11.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com DAX® in Punkten Monatschart: 1 Kerze = 1 Monat (log. Kerzenchartdarstellung)

Betrachtungszeitraum: 01.11.2012 – 20.11.2017. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Mit dem neuen HVB Knock-Out-Trading Tool auf Guidants können Sie künftig per Mausklick unter Chance-Risiko-Gesichtspunkten das für ihre Tradingstrategie passende Produkt finden. Probieren Sie es aus!

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX® IndexHW4LW3 6,2012.42522,1129.03.2018
DAX® IndexHW2FWB 15,8111.4508,4212.12.2017

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 20.11.2017; 11:52 Uhr Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNVerkaufspreis in EURBasispreis/Knock Out in Pkt.Hebelletzter Bewertungstag
DAX® IndexHW2F0A 12,7214.2759,9612.12.2017
DAX® IndexHU9JVL 17,6214.7507,2729.03.2018

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 20.11.2017; 11:54 Uhr

Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Für Produktinformationen sind allein maßgeblich der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen und Informationen unter: www.onemarkets.de.

Funktionsweisen der HVB Produkte.

Der Beitrag DAX – Der erste Schock ist verdaut erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

countImage_7581453225a12c03e84b412305384

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: UniCredit Bank AG
Corporate & Investment Banking
Arabellastr. 12
D-81925 München
E-Mail: onemarkets@unicreditgroup.de
Info-Telefon: +49 (0)89 378-17466
Internet: www.onemarkets.de
Reuters: HVCERT
Bloomberg: HVRP

Kurs zu UNICREDIT S.P.A. Aktie

  • 17,41 EUR
  • -1,02%
12.12.2017, 17:40, Borsa Italiana

onvista Analyzer zu UNICREDIT S.P.A.

UNICREDIT S.P.A. auf kaufen gestuft
kaufen
6
halten
1
verkaufen
0
14% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 19,00 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf DAX (21.317)