Dax erhält eine Prise Aufwind – US-Jobdaten besser als erwartet

onvista
Dax erhält eine Prise Aufwind – US-Jobdaten besser als erwartet

Besser als am Markt erwartet ausgefallene US-Arbeitsmarktdaten haben die Anleger am Freitag doch noch zum Zugreifen ermutigt. Der Dax schwankte lange Zeit um die Gewinnschwelle, am Nachmittag setzte er sich aber mit 0,3 Prozent auf 12.625 Punkte ins Plus ab. Der Leitindex blieb damit in seiner Kursspanne der vergangenen Tage. Nach einem Auf und Ab um die 12.600 Punkte steuert er vor allem dank des starken Montags auf ein Wochenplus von 2,7 Prozent zu.

Der breiter gefasste Mittelwerte-Index MDax schlug sich noch etwas besser als der Dax, mit 27021,52 Punkten brachte er es immerhin auf ein Plus von 0,81 Prozent. Der EuroStoxx schaffte es nur vergleichsweise moderat ins Plus, zuletzt legte er leicht um 0,1 Prozent zu.

Wie die Jobdaten zeigten, hat sich die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt nach der Zuspitzung in der Corona-Krise weiter entspannt. Im Juli war die Beschäftigung überraschend deutlich gestiegen, und so können die Börsianer laut Marktbeobachter Thomas Altmann von QC Partners erst einmal aufatmen: „Die US-Wirtschaft bewegt sich in die richtige Richtung.“ Der Weg zur vollständigen Erholung sei aber noch weit, schränkte er die Bedeutung zugleich ein.

Knock-Outs zum DAX

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Es wurden 1,763 Millionen Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen, wie die Regierung am Freitag mitteilte. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit 1,6 Millionen gerechnet. Die in einer getrennten Umfrage ermittelte Arbeitslosenquote fiel auf 10,2 Prozent. Hier war nur ein Rückgang auf 10,5 Prozent erwartet worden nach 11,1 Prozent im Juni. Damit macht der Arbeitsmarkt wieder Boden gut nach den Entlassungswellen, die in der Corona-Krise im Frühjahr Vollbeschäftigung in Massenarbeitslosigkeit umschlagen ließen.

Am Morgen hatten noch die Sorgen um die Beziehungen der USA mit China die Stimmung belastet. US-Präsident Donald Trump hat neuerdings die chinesischen Apps Tiktok und WeChat im Visier, in denen er eine Bedrohung der nationalen Sicherheit sieht. Außerdem blieb lange Zeit die Hängepartie in Washington beim Schnüren eines weiteren Hilfspakets bei den Anlegern im Hinterkopf. Die Verhandlungen um ein weiteres Corona-Konjunkturpaket sind erneut ins Stocken geraten.

onvista/dpa-AFX/reuters

Titelfoto:  Imagentle / Shutterstock.com

– Anzeige -

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.573,44 Pkt.
  • -0,41%
25.09.2020, 21:59, Citi Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (183.059)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten