Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax geht gebeutelt aber ungebeugt ins Wochenende – Deutsche Börse fällt positiv auf, SMA Solar sprengt alle Widerstände

onvista
Dax geht gebeutelt aber ungebeugt ins Wochenende – Deutsche Börse fällt positiv auf, SMA Solar sprengt alle Widerstände

Der Dax hat sich am Freitag etwas von seinen kräftigen Vortagesverlusten erholt und die viel beachtete Marke von 12000 Punkten zurückgewonnen. US-Präsident Donald Trump hatte in Aussicht gestellt, den Streit um den Telekomausrüster Huawei in den Handelsgesprächen mit China zu lösen. In Großbritannien kündigte derweil Premierministerin Theresa May wie erwartet ihren Rücktritt an. Damit wächst aber wieder die Furcht vor einem chaotischen EU-Austritt des Landes.

Der deutsche Leitindex legte am Ende um 0,49 Prozent auf 12011,04 Punkte zu. Auf Wochensicht bedeutete dies jedoch ein Minus von 1,86 Prozent. Der MDax der mittelgroßen Werte rückte am Freitag um 0,16 Prozent auf 25160,12 Zähler vor. Zwar bleibe ein gewisses Niveau an Nervosität, „aber insgesamt haben sich die Anleger erst einmal wieder beruhigt“, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank.

Deutsche Börse erringt Zwischenhoch

Auf Unternehmensebene konnte die Deutsche Börse mit einem Plus von 1,7 Prozent den Tag für sich entscheiden. Damit notieren sie inzwischen auf dem Niveau von Januar 2008. Das Rekordhoch von Ende 2007 liegt bei gut 136 Euro. Die Reaktionen der Analysten auf die jüngste Investorenveranstaltung in London fällt weiter positiv aus. Der Börsenbetreiber sei auf einem guten Weg, um die Ziele für 2020 zu erreichen, schrieb etwa der Fachmann Johannes Thormann von der britischen Investmentbank HSBC. Die Münchener Rück konnte ein Plus von 1,4 Prozent verbuchen.

Siemens erholt sich

Nach dem jüngsten Rückschlag vom Zwischenhoch seit Oktober 2018 haben sich Siemens-Aktien am Freitag wieder um 1,3 Prozent erholt und damit den dritten Platz im Dax gemacht. Zuvor waren die Papiere der Münchner in der laufenden Woche um bis zu 3,5 Prozent abgesackt. Laut dem Charttechniker Thomas May von Godmode Trader hatten die Anteilsscheine gerade erst einen bärischen Keil mit dem Aufwärtstrend seit März als unterer Begrenzung erwartungsgemäß nach unten aufgelöst. May rechnet weiter damit, dass die Aktie nach der laufenden Stabilisierung noch das Fibonacci-Retracement bei 103,24 Euro testet. Anschließend könne es allerdings zu einer Erholung kommen. Über 106,36 Euro wäre laut May die Korrekturphase beendet.

Die Deutsche Bank musste nach der desaströsen Hauptversammlung von Donnerstag weiter Federn lassen und beendet die Woche mit einem weiteren Minus von 1,2 Prozent.

Thyssenkrupp musste mit einem Abschlag von knapp 1,9 Prozent das größte Minus aller Dax-Werte verbuchen. Die Aktie hat damit ihre Vortagsverluste weiter ausgebaut.

Osram hangelt sich etwas weiter vom Tiefststand weg

Im MDax konnte Osram positiv auf sich aufmerksam machen und legte ein Plus von am Ende 3,9 Prozent hin. Damit hat die Aktie sich etwas weiter von ihrem tiefsten Stand seit 2014 abgesetzt. Mit minus 27,5 Prozent sind sie bis dato zweitschwächster MDax-Wert des laufenden Jahres.

SMA Solar sprengt alle Widerstände

Absoluter Spitzenreiter im SDax mit einem herausragenden Plus von 18,8 Prozent waren die Papiere von SMA Solar. Die Privatbank Metzler ist nach den heftigen Kursverlusten der SMA-Solar-Aktie und den jüngsten Aussagen des Photovoltaik-Spezialisten wieder optimistischer gestimmt. Das gab den Papieren am Freitag kräftig Auftrieb. Sie übersprangen nicht nur die 50-, sondern auch knapp die 200-Tage-Linie. Diese gelten unter charttechnisch interessierten Anlegern als Indikatoren für den mittel- beziehungsweise langfristigen Trend.

Rund zwei Wochen zuvor, nachdem der Hersteller von Wechselrichtern über sein abgelaufenes Quartal berichtet hatte, hatten die Papiere diese Widerstandslinien schon einmal getestet. Allerdings war der Kurs kurz darauf wieder gesunken.

CTS Eventim stoppt Höhenflug seit Jahresanfang

Gegenteilig sah es für die Aktien von CTS Eventim aus, die mit einem Minus von knapp 6,4 Prozent am SDax-Ende lagen und ihre 50-Tage-Linie nach unten durchbrochen haben. Analyst Thomas Maul von der DZ Bank hatte am Morgen seine Kaufempfehlung gestrichen und hält ein Kursniveau von 45 Euro für fair. Wachstumstreiber wie die steigende Bedeutung von Konzerten als Haupterlösquelle für Künstler und die zunehmende Bedeutung des Onlinehandels von Tickets hält er inzwischen für eingepreist. CTS sei nach einem starken Schlussquartal zudem verhalten ins Jahr gestartet, kommentierte der Experte den Bericht vom Vortag.

CTS kletterten 2019 in der Spitze um fast 43 Prozent auf ein Rekordhoch von 46,46 Eurto, von dem sie sich seit drei Wochen nun schrittweise entfernen.

(onvista/dpa-AFX)

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER FREITAGS PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.115,90 EUR
  • -0,42%
14.06.2019, 21:59, Citi Indikation
Aktienanleihen
WKNFälligkeitKupon p.a.Seitw.R. p.a.GeldBrief
VA6162 3,6007,51999,0299,12
VF5X7K 10,00012,19997,6697,92
VF5X7S 12,00013,97497,8598,12
weitere Produkte
Bonuszertifikate
WKNFälligkeitBarriereMax. ErtragGeldBrief
VF52FC 12.800,0000+6,65%119,99120,01
VF5CY7 13.400,0000+8,87%123,06123,08
weitere Produkte
Knock-Out Long
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VF1ES6 9.700,0000 4,99624,2324,25
VF3GBK 10.910,0000 9,96012,1512,17
VF342R 11.320,0000 14,9768,078,09
weitere Produkte
Knock-Out Short
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VF5GZF 13.300,0000 9,98612,1112,13
VF4AZT 12.870,0000 15,0008,068,08
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (192.396)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten