DAX: Gemischte Gefühle

BörseDaily

Fast auf den Tag genau hat der deutsche Leitindex heute ein frisches Rekordhoch gesetzt, allerdings geht dieses Ereignis mit gemischten Gefühlen einher. Einerseits kommen klare Impulse aus Davos, andererseits mischt sich die Gemengelage mit drohenden Strafzöllen auf Automobilimporte in die USA. Nicht zu vergessen, noch der EZB-Zinsentscheid am Donnerstag.

Dieses Mischmasch führte im späten Handelsverlauf zu latenten Abgaben beim deutschen Leitindex, das Barometer notiert zur Stunde unterhalb seiner Rekordhochs aus 2018 von 13.596 Zählern. Das Bild könnte sich natürlich noch mit Eröffnung der US-Börsen signifikant ändern, allerdings macht sich aus Sicht eines Traders vielleicht ein anderes besorgniserregendes Bild breit.

Es könnte gut sein, dass die gesamten Kurszuwächse seit November Teil einer größeren Trendwende darstellen, die sich in Gestalt einer SKS-Formation präsentieren. Man sollte schlichtweg die Fakten auf den Tisch legen und die Sache nüchtern aus einer gewissen Distanz beurteilen. Den Schwerpunkt der deutschen Industrie (Maschinenbau etc.) geht es nicht gerade hervorragend, wenn jetzt noch Donald Trump in einem Gedankenspiel, wie bereits zuvor befürchtet mit Europa einen Handelskrieg beginnt, dürfte dies für die deutsche Exportwirtschaft und damit einhergehend DAX nicht gut ausgehen.

Trotz der Feierstimmung unter Investoren an den deutschen Börsen kann lediglich ein nachhaltiger Wochenschlusskurs oberhalb der Rekordstände aus 2018 und der Marke von 13.596 Punkte für einen weiteren Aufwärtsimpuls in Richtung 14.000 Punkte sorgen. Bleibt dieser Schritt aus, droht zusammen mit dem Verlaufshoch aus 2018 sogar ein ausgeprägtes Doppelhoch! Die nächsten Handelstage sollten unbedingt engmaschig beobachtet werden, die Aussagen des US-Präsidenten in seiner Abschlussrede in Davos sprechen eine eindeutige Sprache. Der US-Präsident knüpft sich zur gegebener Zeit nun auch Europa als nächstes Ziel vor!

Weitere Wirtschaftsdaten und somit mögliche Impulse folgen ab 16:00 Uhr mit Zahlen zum Verkauf bestehender US-Häuser aus Dezember (annualisiert). Um 16:30 Uhr meldet Australien noch den CB Index der Frühindikatoren aus November, eine halbe Stunde nach Handelsschluss in New York werden die wöchentlichen API-Öllagerbestände der USA durchgegeben.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 13.596 // 13.640 // 13.655 // 13.732 // 13.773 // 13.810
Unterstützungen: 13.500 // 13.463 // 13.425 // 13.362 // 13.320 // 13.220

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.770,35 EUR
  • +0,11%
17.02.2020, 11:18, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (176.772)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten