Dax: Hoffnung auf Geldspritzen in den USA durch neue Finanzministerin treibt die Finanzmärkte an – Gold auf 4-Monats-Tief, Bitcoin-Rally hält an, Tesla mit neuem Rekord

onvista

In der Hoffnung auf eine rasche Überwindung der Corona-Krise und weitere Wachstumshilfen unter einer US-Finanzministerin Janet Yellen strömen Anleger an die Börsen.

Dax: Hoffnung auf Geldspritzen in den USA durch neue Finanzministerin treibt die Finanzmärkte an – Gold auf 4-Monats-Tief, Bitcoin-Rally hält an, Tesla mit neuem Rekord

Die kurzfristigen Risiken durch die Pandemie blendeten sie dagegen aus, sagte Craig Erlam, Marktanalyst des Brokerhauses Oanda.

Dax und EuroStoxx50 stiegen am Dienstag um jeweils 1,3 Prozent auf 13.292,44 beziehungsweise 3507,56 Punkte. Der US-Standardwerteindex Dow Jones gewann zeitweise 1,5 Prozent und markierte mit 30.036,61 Zählern ein Rekordhoch. Auch an den Rohstoffmärkten waren Optimisten in der Überzahl. Der Preis für die Rohöl-Sorte Brent aus der Nordsee stieg um bis zu 4,3 Prozent auf ein Neun-Monats-Hoch von 48,03 Dollar je Barrel (159 Liter). Das Industriemetall Kupfer gewann in der Spitze gut zwei Prozent und war mit 7331 Dollar je Tonne so teuer wie zuletzt vor zweieinhalb Jahren.

Drei Wochen nach der Wahl machte US-Präsident Donald Trump den Weg für eine geordnete Machtübergabe an seinen gewählten Nachfolger Joe Biden frei. Damit sei die Gefahr einer Verfassungskrise in den USA gebannt, sagte Neil Wilson, Chef-Analyst des Online-Brokers Markets.com. Ein zusätzlicher Stimmungsaufheller sei Bidens Nominierung der früheren US-Notenbankchefin Yellen als künftige Finanzministerin, ergänzte Portfolio-Manager Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. „Damit dürfte die Zusammenarbeit zwischen Fed und Finanzministerium kooperativ und geräuschlos verlaufen. Dass sich Yellen bereits für mehr fiskalpolitische Krisenhilfen ausgesprochen hat, kommt auf dem Parkett gut an.“

Knock-Outs zur Tesla Aktie

Kurserwartung
Tesla-Aktie wird steigen
Tesla-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Wall Street: Erleichterung nach Trumps Einsicht - Dow Jones klettert auf Rekordhoch

„Sichere Häfen“ weniger attraktiv – Bitcoin-Rally hält an

Vor diesem Hintergrund zogen sich Investoren aus „sicheren Häfen“ wie der Weltleitwährung zurück. Der Dollar-Index, der den Kurs zu wichtigen Währungen widerspiegelt, fiel um 0,3 Prozent. Auch Bundesanleihen mussten Federn lassen. Dies trieb die Rendite der zehnjährigen Titel auf bis zu minus 0,558 Prozent.

Gleichzeitig sank der Preis für die „Antikrisen-Währung“ Gold um fast zwei Prozent auf ein Vier-Monats-Tief von 1838,53 Dollar je Feinunze (31,1 Gramm). Langfristig werde es aber wieder aufwärtsgehen, prognostizierte Commerzbank-Analyst Carsten Fritsch. „Die wegen der Corona-Krise kräftig gestiegene Verschuldung ist nicht plötzlich verschwunden. Es ist auch nicht davon auszugehen, dass Regierungen und Zentralbanken ihre Unterstützung für die Wirtschaft vorschnell zurückfahren werden.“

Ungebrochen war dagegen der Hunger der Anleger auf Bitcoin. Die älteste und wichtigste Cyber-Devise stieg um 5,5 Prozent auf 19.441,51 Dollar und lag damit nur noch rund drei Prozent unter ihrem Rekordhoch von Ende 2017. „Die Anleger befinden sich im Gipfelfieber und streben blind gen Norden“, sagte Analyst Timo Emden von Emden Research. Selbst kleinste Rücksetzer würden für einen Einstieg genutzt.

Bitcoin: Kurs springt deutlich über 19.000 Dollar - Rekordhoch ist zum Greifen nah

onvista-Ratgeber: Robo Advisor ist nicht gleich Robo Advisor. Jetzt erfahren, worauf es beim Robo-Investing ankommt.

Corona-Verlierer im Aufwind

Nach einer Serie von Erfolgsmeldungen bei der Entwicklung von Corona-Impfstoffen positionierten sich Aktienanleger für die Zeit nach der Pandemie, sagte Analyst Connor Campbell vom Brokerhaus Spreadex. „Sie schauen sich die Sektoren an, die in den vergangenen acht Monaten bluten mussten.“ Hierzu gehörte die Reise- und Touristikbranche. Ihr Sektorindex gewann 2,4 Prozent.

Continental stark

Die Continental-Papiere stiegen an der Dax-Spitze um gut sechs Prozent. Analyst Gabriel Adler von der US-Bank Citigroup sprach von einer attraktiven Kaufchance bei dem Autozulieferer. Conti sei von den Anlegern in den Topf der Verlierer gesteckt worden. Dies könnte sich aber nun wieder ändern, wenn das Management seine technologischen Qualitäten und das robuste Reifengeschäft besser herauskehre.

Continental: Citigroup macht die Aktie den Anlegern mit Kaufempfehlung schmackhaft

Deutz enorm unter Druck

Die Anteilscheine von Deutz hingegen sackten als Schlusslicht im Nebenwerteindex SDax  um rund zehn Prozent ab. Der Motorenhersteller hatte seine Investoren auf eine langsamere Geschäftserholung eingestimmt.

Deutz: Unternehmen warnt vor Verzögerung der Geschäftserholung - Aktie muss herben Rückschlag verkraften

Tesla sprengt weiter Rekorde

An der Wall Street rückte Tesla ins Rampenlicht. Gestützt auf die allgemeine positive Börsenstimmung stiegen die Aktien des Elektroauto-Bauers um bis zu 5,1 Prozent auf ein Rekordhoch von 548,53 Dollar. Damit beläuft sich der Börsenwert des Unternehmens auf 517 Milliarden Dollar. Das entspricht in etwa dem Fünffachen der Marktkapitalisierung von Volkswagen.

Weitere Themen des Tages:

Deutsche Bank: Diese Branchen bieten 2021 Investment-Chancen für Anleger

Vodafone: Nach schwierigem Jahr macht der Börsengang der Funkturmsparte große Hoffnung - So sehen Analysten die Aktie jetzt

ElringKlinger: Aktie setzt beeindruckende Erholungsrally fort - Dreistelliges Kursplus in den letzten drei Monaten

Dax: Umbau auf 40 Werte steht nun fest - Die Regeländerungen, mögliche Kandidaten und Auswirkungen auf die anderen Indizes

onvista/dpa-AFX/reuters

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

Jetzt neu: Echte Wertpapierdepots in Ihren my onvista Account einbinden

Das bringt jede Menge Vorteile:

-Sie sparen sich aufwendiges Nachbilden ihrer echten Depots in einem my onvista Musterdepot.

-Sie können beliebig viele Echtdepots hunderter Banken und Broker verbinden.

-my onvista bietet Ihnen damit eine Vermögensübersicht Ihrer gesamten Wertpapieranlagen mit nur einem Login.

So einfach funktioniert´s

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Tesla Aktie

  • 850,45 USD
  • +0,69%
20.01.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Tesla

Tesla auf halten gestuft
kaufen
8
halten
36
verkaufen
25
52% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 703,80 €.
alle Analysen zu Tesla
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Tesla (20.263)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten