Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Index tut sich schwer mit 13.000 Punkten

BörseDaily

Obwohl sich das deutsche Aktienbarometer in den vergangenen Handelstagen recht positiv entwickelt hat und nahe an die Marke von rund 13.000 Punkten heran gelaufen ist, blieb ein Test bis auf wenige Punkte dem Index noch verwehrt.

Somit setzt sich die Konsolidierung aus den letzten drei Handelstagen weiter fort und lässt mit größeren Handelssignalen weiter auf sich warten. Möglicherweise passiert später noch etwas, sobald der US-Handel begonnen hat. Bis dahin allerdings ist mit einer äußerst volatilen Seitwärtsbewegung auf Intraday-Basis zu rechnen. Die Handelsspanne kann zwischen 12.971 und 12.996 Punkten eingegrenzt werden.

Ein Folgekaufsignal dürfte allerdings erst oberhalb von 13.000 Punkten entstehen und sollte zur besseren Signallage mindestens per Wochenschlusskurs etabliert werden. In diesem Fall könnte der DAX-Index weiter in Richtung 13.150 Punkte zulegen, übergeordnet bestünde dann weiteres Rally-Potenzial an 13.650 Punkte.

Auf der Unterseite bedeutet ein Bruch des Niveaus von 12.900 Punkten einen Rücksetzer auf die nächst größere Unterstützung bei 12.676 Punkten. Hier liegt eine erste Trendwendemöglichkeit für das Barometer vor, im Zweifel müssen Abgaben auf 12.500 Punkte sowie den gleitenden Durchschnitt EMA 50 eingeplant werden.

Der letzte Handelstag dieser Woche wird lediglich noch von US Daten bestimmt, welche ab 15.15 Uhr mit einer Rede von Atlanta Fed-Präsident Raphael Bostic in Austin fortgesetzt werden. Zu 16.00 Uhr stehen US-amerikanische Großhandelslagerbestände aus August (endgültig) auf der Agenda, um 21.00 Uhr werden Zahlen zu den Verbraucherkrediten aus August gemeldet. Der wöchentliche Commitments of Traders (COT) Report legt ab 21.30 Uhr zum Abruf bereit.

DAX (Tageschart in Punkten):

Widerstände: 12.993 / 13.000 / 13.070 / 13.150 / 13.185 / 13.200 Unterstützungen: 12.900 / 12.841 / 12.729 / 12.700 / 12.676 / 12.600 / 12.550 / 12.500 / 12.492

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren
Anzeige

Kurs zu DAX Index

  • 13.068,08 Pkt.
  • -0,43%
14.12.2017, 17:45, Xetra
Knock-Out Call auf DAX Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU8QM9 open end 11.880,0000 9,99712,7312,74
HW834W 12.490,0000 19,9846,016,03
HW91ZG open end 13.002,8090 161,2830,800,81
weitere Produkte
Knock-Out Put auf DAX
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU9ZQF open end 14.280,0000 9,99513,0613,07
HW8KPC 13.690,0000 19,9456,546,55
HW92LP open end 13.188,7818 140,8441,421,43
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (178.365)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten