Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX - Kommt der September Crash ?!

Harald Weygand

Saisonal ist der September für den deutschen und US Markt schwach. Seitens der Preis- und Zeitanalyse liegen derzeit Argumente für die Bären vor.

Seit 2017 korrigiert der DAX seitwärts. Bei dem Seitwärtskorrekturmuster handelt es sich bisher nach wie vor um eine bärische SKS. Das Kursgeschehen nähert sich der dominanten Aufwärtstrendlinie seit dem Jahr 2009. Bei 12.100 und 11.870 Punkten hat der Index wichtige Unterstützungen. Sollte die 11.870er Preismarke aufgegeben werden, läge bei ca. 11.400 eine versteckte, eine sehr starke Kreuzunterstützung im Markt, die zu beachten wäre. Es stellt sich die Frage, ob der Markt die beschriebene mittelfristige SKS Formation ab einem bestimmten Punkt nach oben aufknacken kann. Gelingt dem DAX wider Erwarten früher oder später ein Anstieg über 12.850 Punkte, hellt sich das Chartbild schlagartig deutlich auf. Ein dynamischer Anstieg über 12.850 Punkte wäre der Startschuss für eine deutliche mittelfristige Erholung. Davon sind wir jetzt aber weit entfernt! Stattdessen ist der DAX derzeit nach unten offen. Die Situation ist nicht ungefährlich.

Solange keine klare Signallage im kurzfristigen Zeitfenster vorliegt, bietet es sich als Trader an, mit kleiner Positionssize zu handeln oder sich komplett aus dem DAX rauszuhalten.

Shortselling sieht einfacher aus, als es eigentlich ist.

DAXDAX(© BörseGo AG 2018 - Autor: Harald Weygand, Head of Trading)

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Harald Weygand Harald Weygand Head of Trading bei GodmodeTrader.de

Harald Weygand entschied sich nach dem Zweiten Staatsexamen in Medizin, einer weiteren wirklichen Leidenschaft, dem charttechnischen Analysieren der Märkte und dem Trading, nachzugehen.

Nach längerem, intensivem Studium der Theorie ist Weygand als Profi-Trader seit 1998 am Markt aktiv. Im Jahr 2000 war er einer der Gründer der BörseGo AG und des Portals www.GodmodeTrader.de . Dort ist er für das charttechnische Coverage von Aktien, Indizes, Rohstoffen, Devisen und Anleihen sowie die fachliche Führung des Traderteams zuständig.

Über die Branche hinaus bekannt ist der Profi-Trader für seine Finanzmarktanalysen sowie aufgrund seiner Live-Analysen auf Anlegerveranstaltungen und Messen. Weygand ist zudem gern gesehener Interviewgast bei N24, n-tv und dem Deutschen Anlegerfernsehen.

GodmodeTrader.de

Kurs zu DAX Index

  • 11.429,00 Pkt.
  • +0,14%
15.11.2018, 14:14, Xetra

Zugehörige Derivate auf DAX (198.525)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten