Dax niedriger erwartet - US-Daten im Blick

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Zum Abschluss der Börsenwoche wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge niedriger starten.

Dax niedriger erwartet - US-Daten im Blick

Am Donnerstag hatte er dank Hoffnungen auf zusätzliche Konjunkturhilfen von US-Regierung und Notenbank (Fed) 1,3 Prozent im Plus bei 10.000,96 Punkten geschlossen.

Die Coronavirus-Pandemie bleibt das beherrschende Thema auf dem Börsenparkett. Nach den schockierenden US-Arbeitsmarktdaten vom Donnerstag warten Börsianer gespannt auf die Konsumausgaben, um abzuschätzen, wie sich die Krise auf die Kauflaune der US-Verbraucher auswirkt. Der private Konsum gilt als Hauptstütze der weltgrößten Volkswirtschaft. "Ungeachtet staatlicher Konjunkturprogramme und Transferzahlungen werden die Haushaltseinkommen vermutlich einbrechen, und der hohe Konsum dürfte tief fallen", warnen die Experten des Vermögensverwalters MFS.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 10.000,96

Dax-Future 9.856,50

EuroStoxx50 2.847,78

EuroStoxx50-Future 2.746,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 22.552,17 +6,4 Prozent

Nasdaq 7.797,54 +5,6 Prozent

S&P 500 2.630,07 +6,2 Prozent

Asiatische Indizes am Freitag Stand Veränderung

Nikkei 19.134,53 +2,5 Prozent

Shanghai 2.789,04 +0,9 Prozent

Hang Seng 23.465,74 +0,5 Prozent

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 9.547,12 Pkt.
  • -5,25%
27.03.2020, 21:59, Citi Indikation
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (167.535)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten