Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX nimmt Fahrt auf, thyssenkrupp gefragt

Deutsche Bank
Nach der gestrigen Kursstabilisierung schoss der DAX am heutigen Donnerstag regelrecht in die Höhe. Dabei hatte es lange Zeit gar nicht so ausgesehen, als sollte es ein besonders positiver Handelstag werden.

Das war heute los. Den Handel hatte der DAX im Minus begonnen und lange Zeit um den Vortagesschluss gedreht. Für die Stimmungsaufhellung sorgte ein erfreulicher Börsenhandel an der Wall Street. Obwohl US-Präsident Donald Trump den Nationalen Notstand im Telekommunikationssektor ausgerufen hat, um beispielsweise den chinesischen Handyhersteller und Netzwerkausrüster Huawei vom Ausbau des Mobilfunknetzes der Zukunft fernzuhalten, scheinen Anleger offenbar immer noch an eine Lösung im Handelsstreit zwischen den Weltmächten China und USA zu glauben.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX setzte sich die thyssenkrupp-Aktie ganz weit von der Konkurrenz ab. Das Papier schoss zeitweise um mehr als 10 Prozent in die Höhe. Damit ging die beeindruckende Achterbahnfahrt der vergangenen Tage für den Stahl- und Technologiewert weiter. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte berichtet, dass der finnische Spezialist für Aufzüge und Rolltreppen, Kone, die thyssenkrupp-Aufzugssparte ins Visier genommen hätte.

Im Gegensatz dazu fand sich die Aktie der Deutschen Post mit einem zwischenzeitlichen Kursminus von 4 Prozent am DAX-Ende wieder. Allerdings war dafür hauptsächlich der Dividendenabschlag verantwortlich. Außerdem wurden die Kursverluste dank des positiven Marktumfelds im Handelsverlauf zu einem großen Teil wettgemacht.

Das steht morgen an. Zum Ende dieser Handelswoche dürften Anleger hierzulande vor allem auf die neusten Euroland-Verbraucherpreise blicken. Am Nachmittag erreichen uns aus den USA unter anderem das Konsumklima der Uni Michigan für den Monat Mai und der Index of Leading Indicators (April).

DAX Produkte für morgen.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC1NM9 / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B76.

Weitere DAX-Produkte gibt es hier.

Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

111315355513f0848ca1ee177056678

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Name
Deutsche Bank AG
X-markets-Team
Adresse
Mainzer Landstrasse 11-17,
60329 Frankfurt
Infoline
+49 (0) 69 910-388 07
Fax
+49 (0) 69 910-386 73
E-Mail
x-markets.team@db.com
Internet
www.xmarkets.de
Emittentenprofil

Unter dem Namen X-markets vereint die Deutsche Bank sowohl den Handel als auch den Vertrieb von strukturierten Produkten. Das breite Leistungsspektrum mit über 150.000 Produkten umfasst Optionsscheine, Knock-Out-Produkte, Anlagezertifikate und Anleihen. Es werden nahezu alle Basiswerte abgedeckt, die von weltweiten Indizes über Aktien und Renten bis hin zu Währungen und Rohstoffen sowie Edelmetallen reichen.

Kurs zu ThyssenKrupp Aktie

  • 12,18 EUR
  • -4,80%
23.05.2019, 17:35, Xetra
Knockout Call
WKNBasispreisKnock OutHebelGeldBrief
DC4X2K12,002612,002633,9020,180,36
DC4U9F11,805111,805125,9140,390,47
DC4U9E11,505011,505015,8180,690,77
weitere Produkte
Knockout Put
WKNBasispreisKnock OutHebelGeldBrief
DC4XVT13,200013,200011,3001,001,08
DC4U9L13,492513,49258,9131,291,37
DC4U9M13,792413,79247,3111,461,48
weitere Produkte

onvista Analyzer zu ThyssenKrupp

ThyssenKrupp auf übergewichten gestuft
kaufen
24
halten
24
verkaufen
6
44% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 12,20 €.
alle Analysen zu ThyssenKrupp

Zugehörige Derivate auf ThyssenKrupp (1.277)