Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX pausiert kurzzeitig

BörseDaily

Nach dem heftigen Sell-Off von Montag hat sich der Deutsche Aktienindex im unteren Bereich der Montagskerze festgesetzt, allerdings dürfte das nur einen temporären Stopp darstellen. Weitere Verluste sind stark anzunehmen, eine Eskalation des Handelskonflikts der USA mit anderen Ländern bestimmt vorrangig den Kursverlauf der weltweiten Indizes. Interessanterweise blieb ein Test des 50-Tage-Durchschnitts bei 12.877 Punkten bislang aus.

Da wir uns aber gerade in der Wochenmitte befinden, könnte dies in den nächsten Handelsstunden der Fall sein, eine ausreichend leistungsfähige Unterstützung auf Sicht der nächsten Stunden befindet sich um 12.810 Punkten. Sollte dies als Konsolidierungsziel nicht ausreichen, müssten weitere Abgaben in Richtung 12.500 Punkte angenommen werden.

Sollte sich dennoch die Stimmung unter den Anlegern aufgrund einer sich positiv abzeichnenden Lösung im Handelsstreit einstellen, könnte einen Rücklauf zurück an die einstige Unterstützung und jetzt Hürde bei 13.140 Punkten beginnen. Allerdings wird ein nachhaltiger Anstieg mindestens über 13.300 Punkte sehr schwierig werden. Einen Durchbruch dürften Bullen erst über dem Niveau von 13.357 Punkten erzielen.

In der Nacht zum Mittwoch hat China seinen Caxin-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor aus November vorgelegt, in Europa geht es ab 9:15 Uhr mit Spaniens, Italiens, Frankreichs, Deutschlands, der EWU und schlussendlich um 10:30 Uhr mit Großbritanniens Äquivalent weiter. Ab 13:00 Uhr stoßen die USA mit ersten Zahlen zu MBA-Hypothekenanträgen aus der Vorwoche hinzu, größere Beachtung dürfte aber dem ADP-Arbeitsmarktbericht ex Agrar der USA aus November zufallen.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 13.088 // 13.140 // 13.204 // 13.300 // 13.374 // 13.399 // 13.425
Unterstützungen: 12.954 // 12.877 // 12.800 // 12.757 // 12.699 // 12.646 // 12.600

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Zugehörige Derivate auf DAX (187.412)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten