Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Schwäche wird gekauft

BörseDaily

Das deutsche Aktienbarometer startete wie erwartet merklich schwächer in diese Handelswoche, konnte jedoch im Tagesverlauf zulegen und die Marke von 13.000 Punkten zurück erobern. Nach wie vor beherrscht ein Wechselspiel der Bullen und Bären das Kursgeschehen um diesen Index.

Dabei hat wieder einmal der gleitende Durchschnitt EMA 50 für aufkommendes Kaufinteresse sorgen können und das Barometer von einem nachhaltigen Rückfall auf frische Tiefs bewahrt. Aber auch die im Freitagshandel überwundene Abwärtstrendlinie tat ihr Übriges dazu, sodass sich jetzt sukzessive Kursgewinne durchsetzen können und den Index gen Norden vorantreiben sollten.

Kursgewinne bis in den Bereich von 13.200 Punkten kämen daher nicht überraschend, darüber wäre sogar ein Kursanstieg bis 13.309 Punkte vorstellbar. Wird hingegen die 50-Tage-Durchschnittslinie bei 12.940 Punkten aufgegeben, geht es auf 12.676 Zähler wieder runter.

Für den heutigen Nachmittag stehen noch zwei nennenswerte Ereignisse an, zu 15.45 Uhr wird das Volumen der EZB-Käufe von Staatsanleihen, Pfandbriefen und ABS-Papieren bekannt gegeben, um 16.00 Uhr folgt noch der US-amerikanische Index der Frühindikatoren aus Oktober.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 13.089 / 13.200 / 13.271 / 13.368 / 13.400 / 13.525
Unterstützungen: 12.935 / 12.847 / 12.800 / 12.676 / 12.625 / 12.500 / 12.381 / 13.320

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.793,60 Pkt.
  • +0,14%
17.10.2018, 09:42, Xetra

Zugehörige Derivate auf DAX (189.211)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten